Paramount+ in der Deutschen Bahn: Kostenlose Filme und Serien zeitlich begrenzt im ICE-Portal

1
2649
Paramount+ kooperiert mit der Deutschen Bahn
Zur deutschen Stremingpremiere der Serienumsetzung seines Werkes "Simon Becketts Die Chemie des Todes" war auch der Autor selbst (2. v.l.) mit von der Partie. ©Paramount
Anzeige

Paramount+ goes Deutsche Bahn: Für ein paar Monate sind ausgewählte Filme und Serien des Streamingdienstes auch im ICE-Portal verfügbar.

Anzeige

Am Donnerstag ist es soweit: „Simon Becketts Die Chemie des Todes“ kommt auf die Screens aller Abonnenten von Paramount+. Ab dann heißt es: Popcorn rausholen und mit Dr. Hunter mysteriöse Mordfälle aufdecken – ganz bequem von der Couch. Oder man fährt eine Runde mit dem ICE.

Schließlich startet bereits heute eine Kooperation zwischen Paramount+ und der Deutschen Bahn. Bis April sind ausgewählte Filme und Serien jetzt auch kostenlos im ICE Portal abrufbar. Zum Auftakt dieser Kooperation fand heute die exklusive Premiere der fesselnden Thriller-Serie „Simon Becketts Die Chemie des Todes“ im ICE von Hamburg nach Berlin statt. Neben dem Bestseller-Autor Simon Beckett waren auch der Hauptdarsteller Harry Treadaway und sein deutscher Kollege Hardy Krüger Jr. persönlich mit dabei (siehe Titelbild).

Deutsche Bahn holt Filme und Serien von Paramount+ kostenlos ins ICE-Portal

Dem britischen Krimi-Star Simon Beckett (62) ist es nach eigenen Angaben schwer gefallen, die Verantwortung für die neue Serie „Chemie des Todes“ anderen zu überlassen. „Das war es tatsächlich, ja“, sagte der Autor der Deutschen Presse-Agentur. „Aber es kommt der Punkt, an dem man realisieren muss: Ich schreibe das nicht, ich habe das Buch geschrieben. Fernsehen ist ein völlig anderes Medium, und da muss man anders rangehen.“ Beckett ist mit seinen gruseligen Krimis über den fiktiven forensischen Anthropologen David Hunter berühmt geworden. „Chemie des Todes“ war 2006 der erste Bestseller über ihn, fünf weitere folgten, und jetzt wurde der Thriller-Stoff erstmals verfilmt.

Dieses Event war aber nur der Startschuss einer weiter reichenden Kooperation von Paramount+ und der Deutschen Bahn. Auch Titel wie „The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt, Star Trek: Discovery, „Mission: Impssible: Fallout“ und Paw Patrol: Der Kinofilm“ – für bahnreisende Kids – werden von dem Streamingdienst zur Verfügung gestellt.

Auch „Star Trek: Discovery“ und „Paw Patrol“ werden zu sehen sein

Die DB erweitert damit ihr kostenfreies Angebot im ICE Portal und Streaming-Fans haben auf ihren Fernreisen Zugriff auf noch attraktivere Filme und Serien. Das ICE Portal bietet neben Reiseinformationen und einem bereits breiten Unterhaltungsangebot, nun auch einen Video-on-Demand Zugriff auf ausgewählte Paramount+ Inhalte. Reisende können über die eigenen mobilen Endgeräte unter iceportal.de auf allen ICE-Zügen das Angebot kostenlos abrufen.

Bis zum 31. März sind die ausgewählte Filme und Serien im ICE Portal zu finden.

Lesen Sie bei Interesse ebenfalls den DIGITAL FERNSEHEN-Artikel aus der Vorwoche „Paramount+ und Pluto TV kommen auf LG-Smart-TVs – nur noch eine Frage von Tagen“.

Mit Material von Paramount und der dpa

Bildquelle:

  • Bahn: Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Hier die fahrende Werbung dazu Drehscheibe Online Foren :: 03/02 - Bild-Sichtungen :: Teilfolierter "Paramount+" ICE4 in Erfurt Hbf (mB)
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum