Orkan Zeynep: Tagesschau24 und NDR begleiten live durch die Nacht

11
5098
Orkan, Wetter, Sturm; © OBS SE
© OBS SE
Anzeige

Der Orkan „Zeynep“ zieht über Deutschland. Tagesschau24 und der NDR senden daher durchgehendes Sonderprogramm in TV und Hörfunk.

Anzeige

Kaum ist zum einen die Rede davon die Rede, das Live-Programm Tagesschau24 auszubauen, und zum anderen dort dabei auch aktuelle Lagen unterhalb der Aufgreifschwelle des Ersten abzubilden, schon folgt der erste Notfall auf dem Fuß: Der Orkan „Zeynep“. Es hieß im Zuge der gestrigen Mitteilung auch: „Nachrichten aus den Regionen der einzelnen Bundesländer sollen so auch national eine größere Verbreitung erfahren“. Hierfür wappnet man sich nun, um nicht noch einmal ein ähnliches Desaster wie bei der Flutkatastrophe im Ahrtal vergangenen Sommer „zu verpassen“.

Der ARD Nachrichtenkanal Tagesschau24 informiert in der Nacht mit André Steins und den Meteorologen Karsten Schwanke und Frank Böttcher durchgehend über die aktuelle Lage. Der Livestream ist auch auf tagesschau.de und dem Tagesschau-Kanal bei YouTube zu sehen. Auf den Social Media Kanälen der Tagesschau können Fragen gestellt werden, die die Meteorologen beantworten. Reporterinnen und Reporter berichten zudem live von der Küste.

Auch die vom NDR produzierte ARD Infonacht im Radio steht ganz im Zeichen des Sturms. Diese läuft neben der Verbreitung über NDR Info parallel auch auf den ARD-Wellen Antenne Saar, Bremen 5, BR 24, BR 24 Live, HR-info, Inforadio (RBB), MDR Aktuell, SWR Aktuell und WDR 5.

Logo Tagesschau24 blau mit Weltkarten-Hintergrund
© NDR

Das Programm zum Orkan „Zeynep“ im Überblick:

Tagesschau24

22.35 Uhr bis 23 Uhr: Live-Talk mit Meteorologe Karsten Schwanke

0.30 Uhr bis 7 Uhr: Live-Talk mit Meteorologe Frank Böttcher

Das Erste übernimmt das Programm von Tagesschau24 von 1.35 Uhr bis 2.30 Uhr sowie von 3.15 Uhr bis 4.45 Uhr.

Das NDR Fernsehen sendet von 0.15 bis 0.30 Uhr die Sondersendung „NDR Info extra – Sturm im Norden“. Eine weitere Sondersendung folgt am Sonnabend (19. Februar) von 11.30 bis 11.45 Uhr.

Auch RTL sendete am späten Nachmittag eine Sondersendung zum Orkan Zeynep (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Bildquelle:

  • df-tagesschau24-logo2: NDR
  • Klima: OBS SE
Anzeige

11 Kommentare im Forum

  1. Überraschend kann man auf diversen Radiosender jetzt Deutschlandweit berichten. Man hat wohl aus der Flutkatastrophe gelernt. Warum das Letzte aber Nachts 45min Pause macht muss man nicht verstehen
  2. Das sind wohl schon die ersten Erscheinungen eines richtigen öffentlich-rechtlichen Nachrichtensenders. Der fehlt auch tatsächlich, wenn man die deutschsprachige Konkurrenz sieht.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum