„Star Trek: Discovery“ und „Picard“ kommen zu Tele 5

33
13965
Star Trek: Discovery bei Tele 5
© 2017 CBS Interactive. All Rights Reserved.
Anzeige

Tele 5 hat sich die Free TV-Rechte der beiden jüngsten Realfilm-Ableger aus dem Star Trek-Universum, „Star Trek: Discovery“ sowie „Star Trek: Picard“ gesichert.

Anzeige

Der Sender unterstreicht damit seinen Anspruch, die „erste Anlaufstelle für Sci-Fi im deutschen Free TV“ zu markieren. Bereits ab Frühjahr 2022 wird die erste Staffel von “Star Trek: Discovery” erstmals im deutschen Fernsehen auf Tele 5 zu sehen sein. Sämtliche Folgen sind zudem 30 Tage lang nach der linearen Ausstrahlung im Catch-Up auf Tele5.de verfügbar.

„Star Trek: Discovery“ und „Star Trek: Picard“ bei einem Sender

„Star Trek: Discovery“ stellt im Rahmen seiner Handlung gänzlich neue Charaktere auf der Suche nach neuen Welten und Zivilisationen vor, die an Bord der U.S.S. Discovery den vielfältigen Geheimnissen des Universums nachgehen. “Star Trek: Picard” begleitet einen der charakteristischsten Captains, herausragend portraitiert von Sir Patrick Stewart, der Star Trek-Historie: Die Handlung ist im Jahr 2399 angesiedelt, 20 Jahre nach dem Ausscheiden Picards aus der Sternenflotte, und begleitet ihn bei seinen fortwährenden Abenteuern auf verschiedenen Planeten des Sonnensystems.

  • Lesen Sie auch: Dann kommt Staffel 2. von „Star Trek: Picard“ zu Amazon Prime Video

Zwei Serien, ein Produzent

Als Executive Producer fungiert bei beiden Serien Alex Kurtzman, der bereits als Co-Autor und Produzent an „Star Trek“ (2009) und „Star Trek Into Darkness“ (2013) mitwirkte. Michelle Paradise, Heather Kadin, Aaron Baiers, Olatunde Osunsanmi, Frank Siracusa, John Weber, Rod Roddenberry und Trevor Roth fungieren auch als ausführende Produzenten bei „Star Trek: Discovery“. Michael Chabon, Akiva Goldsman, James Duff, Patrick Stewart, Heather Kadin, Rod Roddenberry und Trevor Roth fungieren als ausführende Produzenten von „Star Trek: Picard“. Beide Serien werden von den CBS Studios in Zusammenarbeit mit Secret Hideout und Roddenberry Entertainment produziert und international von der ViacomCBS Global Distribution Group vertrieben.

Tele 5 freut sich über „Star Trek“-Deal

Alberto Horta, Senderchef TELE 5: “Wir freuen uns außerordentlich über diese beiden Neuzugänge für unser Programm. TELE 5 ist das ‘Home of Sci-Fi’ im deutschen Free TV, dementsprechend stand die Akquise der beiden neuen Star Trek-Serien für uns ganz oben auf der Agenda. Beide Formate versprechen einen modernen, frischen Blick auf das Star Trek-Universum, aus dem Blickwinkel neuer als auch bereits bekannter Charaktere. Gemeinsam mit unseren Fans wollen wir uns nun auf eine neue Reise begeben – in Galaxien, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.”

  • Lesen Sie auch: „Star Trek: Discovery“ – Staffel 4 kommt nach Deutschland, aber nicht zu Netflix

„Picard“: Erst RTLzwei, dann Tele 5

Die ersten beiden Staffeln von “Star Trek: Discovery” werden ab Frühjahr 2022 auf Tele 5 zu sehen sein. Die erste Staffel “Star Trek: Picard” folgt zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls noch in 2022. Bereits im Februar wird „Picard“ in Deutschland andernorts seine TV-Premiere feiern: RTLzwei verkündete zuletzt, sich die Pole Position für die Free-TV-Übertragung hierzulande gesichert zu haben.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Quelle: Discovery / Tele 5

Bildquelle:

  • star-trek-discovery-tele-5: Discovery / © 2017 CBS Interactive. All Rights Reserved.
Anzeige

33 Kommentare im Forum

  1. Somit zeigt seit der Übernahme von Discovery, dass auf dem Sender nicht nur fragwürdige Spielfilme aus der Schmiede von Asylum laufen müssen, sondern auch neue qualitative Serien. Im Spielfilmangebot hat man bereits die Kehrtwende sehen können. Einzige Wehrmutstropfen: - Weiterhin erfolgt der Sendebeginn erst gegen 16 Uhr - Dienstag Abends laufen Discovery Dokus, die besser auf DMAX aufgehoben wären - Kalkofes Mattscheibe ist unter den Rotstift gekommen, sprich bis auf weiteres abgesetzt Bleibt nur zu hoffen, dass SchleFAZ weiter produziert und auf Tele 5 fortgeführt wird.
Alle Kommentare 33 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum