„Star Trek: Picard“ – Staffel 2 kommt erst später zu Prime Video

2
14002
Picard und Riker in
© Amazon.de / Trae Patton
Anzeige

Bald kommt „Star Trek: Picard“ ins Free-TV zu RTLzwei. Auf den Start von Staffel 2 des Weltraum-Abenteuers muss das Streaming-Publikum bei Amazon Prime Video jedoch länger warten als ursprünglich angenommen.

Anzeige

Nach über 25 Jahren schlüpfte der britische Edel-Schauspieler Sir Patrick Stewart wieder in die Rolle, die ihn international einst einem großen Publikum bekannt machte: Der mürrische Philosoph Jean-Luc Picard war ein offensichtlicher Gegenentwurf zum „Space Cowboy“ Captain Kirk aus der „Star Trek“-Originalserie und gilt unter Fans (nicht unumstritten) als der beste Föderations-Raumschiffkapitän des unsterblichen Franchises. Nachdem die erste Staffel von „Star Trek: Picard“ in Deutschland mit großem Tamtam bei Amazon Prime Video als Streaming-Format vermarktet.

Auch wenn nicht jeder „TNG“-Fan augenblicklich begeistert von dem langsam erzählten Narrativ um den gealterten Picard war, ist das Serien-Spinoff unterm Strich als Erfolg zu sehen. Schließlich wird mittlerweile bereits die dritte Staffel von „Star Trek: Picard“ produziert.

Staffel 2 von „Picard“ kommt erst im März

Nachdem RTL kürzlich triumphal vermeldete, die erste Staffel der SciFi-Serie bald im Free-TV (RTLzwei) und Stream (RTL+) kostenlos anbieten zu können, freuten sich Abonnenten des Streamingdienstes Amazon Prime Video bereits auf Staffel 2, deren Start ursprünglich für Februar 2022 angekündigt war.

Nun gibt es dahingehend einen leichten Rückschlag zu vermelden: Statt noch im Februar kann das deutsche Publikum erst ab dem 4. März 2022 mit Captain Picard wieder zu fremden Welten aufbrechen. Am US-Heimatmarkt feiert Staffel 2 von „Star Trek: Picard“ bereits am Vortag Premiere.

Darum geht es in der zweiten Staffel

Wer die erste Staffel von „Picard“ bereits gesehen hat, weiß: Es kehren viele Figuren aus der Ursprungs-Serie zurück. Neben Ex-Borgdrohne Seven of Nine (Jeri Ryan) gaben sich auch der Fan-Liebling Commander Data (Brent Spiner) und „TNG“-„Nummer Eins“ William Riker (Jonathan Frakes) und dessen Frau und Ex-Schiffspsychologin Deanna Troi (Marina Sirtis) wieder die Ehre.

Nun steht in Staffel 2 eine besonders spannende Rückkehr an: Das Überwesen „Q“, wieder dargestellt von John de Lancie (Breaking Bad) spielte bereits in der Rahmenhandlung der Ursprungsserie „Star Trek: Das nächste Jahrhundert“ eine entscheidende Rolle und ging Captain Picard und seiner Crew immer wieder mit seinen Launen und Allüren auf den Senkel. Nun kündigt ein Trailer für die zweite Staffel von „Picard“ die Rückkehr des kosmischen Poltergeists an.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • df-picard-riker: Amazon.de
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. Sorry, aber ob im Februar oder erst am 04. März spielt wohl keine so große Rolle. Wenn es erst Ende des Jahres gewesen wäre, dann hätte ihr solch einen Artikel bringen sollen, aber nicht, wenn aus Februar März wird...
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum