„Black Widow“ schon jetzt bei Disney+ mit VIP-Zugang

41
1235
Black Widow Disney+ Marvel
© Disney+
Anzeige

Erst gestern im Kino gestartet, heute schon bei Disney+: Mit einem VIP-Zugang kann man den Marvel-Actionfilm „Black Widow“ zu Hause schauen.

Mit „Black Widow“ steigt das kommerziell ungeheuer erfolgreiche Marvel Cinematic Universe in die Phase 4 ein. Inszeniert wurde der Spionage-Thriller von Cate Shortland, Kevin Feige hat produziert. In der Haupt- und Titelrolle gibt es erneut Scarlett Johansson zu sehen. Dieses Mal bekommt sie jedoch Unterstützung von dem weltweit gefeierten Nachwuchsstar Florence Pugh, die durch Filme wie „Lady Macbeth“ oder „Midsommar“ Bekanntheit erlangte.

In dem neuen Marvel-Film wird Natasha Romanoff alias Black Widow mit den dunkleren Seiten ihrer Akte konfrontiert. Eine gefährliche Verschwörung scheint sich anzubahnen, die mit Natashas Vergangenheit in Verbindung steht. Eine böse Macht setzt alles daran, sie zu Fall zu bringen. Der einzige Ausweg: Black Widow muss sich mit ihrer Biographie befassen, bevor sie ein Avenger wurde.

Seit dem 8. Juli gibt es „Black Widow“ in den deutschen Kinos zu sehen (einen Überblick über die Neustarts gibt es hier). Wer auf das Erlebnis auf der großen Leinwand verzichten will, hat ab dem heutigen 9. Juli zudem die Gelegenheit, den Streifen direkt zu streamen. Für einen Aufpreis von 21,99 Euro erhält man einen VIP-Zugang zum Film bei Disney+.

Unmut bei Kinobetreibern

Die Entscheidung seitens Disney, den Film parallel im Kino und im Streaming zu starten, sorgte in in der Branche übrigens für teils kontroverse Reaktionen. Bereits vor einiger Zeit hatte sich die sogenannte Cinema Family Group gegründet, bestehend aus den Multiplex-Betreibern Kinopolis, Cineplex, Filmpalast und Astor, um alternative Vertriebsstrategien anzustoßen, auch in Hinblick auf Forderungen, mit denen man Kinobetreiber beim Einsatz bestimmter Filme konfrontiert. In den Spielplänen der Cinema Family Group sucht man „Black Widow“ nun vergebens, wie das Branchenblatt „Blickpunkt Film“ berichtete. Kinopolis hat sich inzwischen offiziell dazu geäußert und über den Verzicht auf den Marvel-Streifen im Programm informiert. Das Statement gibt es auf Facebook zum Nachlesen, darunter auf der Seite des Mathäser Filmpalast, der von Kinopolis betrieben wird.

Den deutschen Trailer zum Film kann man hier sehen:

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • blackwidowdisney: Disney+

41 Kommentare im Forum

  1. Ich auch!!! Aber weder werde ich ihn mir im Kino ansehen, noch mit VIP Zugang. Ich warte bis er im regulären Programm erscheint.
Alle Kommentare 41 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum