Was läuft wo? Die Champions League nach dem Sky-Abschied

28
28468
Champions League TV-Partner DAZN, ZDF, Amazon Prime
© UEFA, DAZN, ZDF, Amazon
Anzeige

Ab August sind die Spiele der Champions League unter den neuen Rechteinhabern aufgeteilt. Sky bietet aber weiterhin alternativen Zugang zu Europas Königsklasse des Vereinsfußballs.

Mit dem Triumph von Trainer Thomas Tuchel und dem FC Chelsea im Finale von Porto hat sich Sky Ende Mai nach 21 Jahren von den Champions League-Übertragungen verabschiedet. Der 1:0-Sieg der Londoner am Samstag gegen den englischen Fußball-Meister Manchester City war vorerst die letzte Live-Übertragung aus der Königsklasse des Senders in Deutschland.

Im Rechte-Poker für die kommenden drei Saisons war der Pay-TV-Sender leer ausgegangen. Seit der Spielzeit 2018/19 war die Champions League ausschließlich bei Sky und dem ebenfalls kostenpflichtigen Streamingdienst DAZN zu sehen.

ZDF zeigt Champions-League-Finale

Nun wird die Königsklasse bei anderen Anbietern zu sehen sein. Größter Anbieter auf dem deutschen Markt wird von 2021/22 an DAZN. Nach eigenen Angaben zeigt der Streamingdienst 121 von 137 Spielen der Königsklasse live, darunter die meisten deutschen Spiele. Zudem bietet er Konferenzen und Highlight-Berichterstattung an. Die drei Endspiele laufen bis 2024 auch im Free-TV beim ZDF.

Zudem überträgt der US-Internetriese Amazon über seinen kostenpflichtigen Streamingdienst Prime Video das jeweilige Topspiel am Dienstagabend. Das Live-Paket umfasst insgesamt 16 Spiele. Sky-Moderator Sebastian Hellmann wird künftig auch bei Amazon die Champions League präsentieren. Sein bisheriger Sky-Kollege Jonas Friedrich (40) wird die Spiele kommentieren.

Die Champions League-Saison 2021/22 beginnt am 14. September. Vorher werden zwischen 17. und 25. August noch Playoffs ausgetragen.

Durch die Integration von DAZN und den dazugehörigen beiden linearen Sendern, können Sky-Kunden jedoch weiterhin in den Genuss der Champions League kommen, auch wenn dies freilich mit Zusatzkosten verbunden ist.

Hier ist die Sky/DAZN-Kooperation noch einmal genauer erläutert.

Am Montag stellte DIGITAL FERNSEHEN die Übertragungsmodalitäten zur Europa League und der neuen Conference League vor. Im Laufe dieser Woche folgen täglich weitere Überblicke. (dpa/bey)

Bildquelle:

  • ChampionsLeague-DAZN-Amazon-ZDF: © UEFA, DAZN, ZDF, Amazon

28 Kommentare im Forum

  1. Haha war ja klar wenn schon niemand Sky für CL braucht macht man Trotzdem Irgendwie Werbung für Sky... ES wird hier immer Schlechter
  2. Das klingt gerade so, als dann man sky braucht, um die CL sehen zu können!? Oder lese ich das falsch?
Alle Kommentare 28 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum