LG TV-Line-Up 2023: Dann kommen die neuen OLED Fernseher

0
3302
Freunde schauen Fußball im Wohnzimmer auf LG TV
Foto: LG Electronics

Neben den neuen Soundbars gibt LG auf seiner Convention einen Einblick in sein TV-Line-Up für 2023 und nennt die Termine und Preise für die neuen OLED-Geräte.

Zu den besonderen Highlights auf der LG Convention sollen die OLED evo TVs der neuen G3- und C3-Serien gehören, kündigt der Konzern an. Die Geräte der Serien sollen höhere Helligkeit und Farbgenauigkeit sowie erstaunliche Detailtreue aufweisen können, wirbt LG. Für die G3-Serie spricht der Konzern außerdem von der Brightness Booster Max-Technologie. Diese soll eine neue Lichtsteuerungsarchitektur und lichtverstärkende Algorithmen beinhalten, um die Helligkeit um bis zu 70 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen OLED TVs zu erhöhen, heißt es in der Ankündigung.

Die OLED TVs von LG

Die OLED TVs der G3-Serie sollen in 55, 65, 77 und 83 Zoll für einen Preis von 2.799 Euro bis 8.699 Euro erhältlich sein. Die C3-Serie erscheint derweil in sechs Größen. Zur Auswahl stehen laut LG Modelle in 42, 48, 55, 65, 77 und 83 Zoll, wobei sich die Preise zwischen 1.699 Euro und 7.299 Euro bewegen. Ergänzt wird das OLED-TV-Angebot 2023 von der B3-Serie in drei Bildschirmgrößen (55, 65 und 77 Zoll), wie LG ankündigt. Die Preisspanne reicht von 1.899 bis 4.499 Euro. Die Veröffentlichungstermine werden sich von März bis Mai erstrecken, wie man einem Factsheet des Konzerns entnehmen kann.

LG OLED evo

Neue QNED und 4K UHD Geräte

Als weiteres Highlight nennt LG die 8K OLED TVs der Z3-Familie mit Bildschirmdiagonalen von 77 bis 88 Zoll zum üppigen Preis von 29.999 beziehungsweise 14.999 Euro. Zudem sei die Einführung des auf der CES 2023 vorgestellten LG Signature OLED TV M3 in 97 Zoll mit Zero Connect Technologie im zweiten Halbjahr 2023 geplant. Preise und Termine will der Anbieter dafür zu einem späteren Zeitpunkt verkünden.

Neben den OLED-Geräten hat LG laut eigenen Angaben auch neue QNED-Fernseher in Größen von 43 bis 86 Zoll aufgenommen. Die Fernseher nutzen laut LG die firmeneigene Quantum Dot NanoCell Color-Technologie. Kontrast und Schwarzwerte sollen dabei durch QNED Million Grey Scale Block Dimming-Technologie an jene von OLED TVs heranreichen, wirbt der Anbieter. Daneben soll es 2023 eine breite Platte an 4K UHD-TVs zwischen 43 und 86 Zoll geben, teilt LG mit.

Die neuen 2023er Modelle kommen zu dem mit integrierter HD+ TV-App auf den Markt, wie DIGITAL FERNSEHEN berichtete.

Quelle: LG Electronics

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum