Wird es Entschädigungen von DAZN, Sky oder der Telekom geben?

46
36669
Bild: © M. Schuppich - Fotolia.com
Bild: © M. Schuppich - Fotolia.com

Die Abos vieler Sportfans mögen so manchem von ihnen dieser Tage ziemlich nutzlos vorkommen. Hier ein Überblick der bisherigen Äußerungen der Anbieter bezüglich eventueller Entschädigungen:

Das Angebot von MagentaSport aus 3. Liga, Basketball und Eishockey ist zumindest vorübergehend komplett zum Erliegen gekommen. Folgerichtig hat sich die Telekom daher auch dazu entschlossen, ihren Kunden „den Abopreis für einen Monat zu erstatten“, so Henning Stiegenroth, Leiter Content und Sponsoring der Telekom (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

DAZN hat ein breitgefechertes Portfolio, dass auch Boxen, Motorsport oder auch amerikanische Profiligen beinhaltet. Vieles davon ist aktuell aber ebenso auf Eis gelegt, wie die Champions League und die Bundesliga, die von dem Sportstreamingdienst bekanntlich auch gezeigt werden. Bezüglich einer Entschädigung gibt es aktuell kein Statement seitens DAZN, jedoch ist es jederzeit möglich sein Abonnement per Option für einen selbstgewählten Zeitraum zu pausieren.

Sky wartet derweil zunächst die Entwicklungen der kommenden Tage ab. Gegenüber dem SID ließ der Pay-TV-Anbieter verlauten, dass es sich um „eine sehr dynamische Situation“ handele und man eng mit den Vertragspartnern zusammenarbeite, „um die Auswirkungen zu verstehen. Bis dahin können wir nicht sagen, was für unsere Kunden angemessen sein wird.“

Sky Sportchef Jacques Raynaud fügte hinzu, es würde „mit Hochdruck daran [gearbeitet], auch weiterhin unsere Leistungen für alle unsere Kunden erbringen können.“ Dies könnte auch bislang nicht näher genannten Zusatz-Content für die Sky-Sportsender bedeuten, denn es gebe auch Kooperationen mit Sportverbänden, „um neue Formen von Inhalten zu finden, die wir unseren Kunden auf diesen Kanälen zur Verfügung stellen können“, so Raynaud weiter laut SID.

Bildquelle:

  • Geld_Euro: © M. Schuppich - Fotolia.com

46 Kommentare im Forum

  1. Tja, also für mich als Sky Sportpaket Kunde, gibts ja da nun wirklich aber auch garnichts LIVE zu sehen. Entweder Gebühren zurück oder Freischaltung der anderen Pakete wie Cinema etc. Wäre auch eine Lösung. Abwarten.
  2. Wenn Sky u.a. das abfedern wollen wäre es eine Möglichkeit, bei jedem Kunden entsprechende Freimonate für Sky Komplett nach ende des regulären Abos ranzuhängen. Man darf nicht vergessen, so sehr man sich über gewisse Sachen bei Sky ärgern kann trifft es den Sender auch unverschuldet. Aber vielleicht kommt mal ein Umdenken, bei den Anbietern und vor allem der DFL Ein von reiner Gier getragenes Konzept, 4 sog. Pakete für die Neuausschreibung der BL Rechte, wo der Endverbraucher schon gar keine Lust hat, sich diesen komplizierten Quatsch durchzulesen, geschweige denn sein Abo auf diverse Anbieter zu verteilen, ist weder zeitgemäß, noch aktzeptabel.
  3. Ich gestehe Sky gerne zu, dass sie nix dafür können. Aber ich kann halt eben auch nichts dafür, muß aber trotzdem weiter zahlen. Irgendein Entgegenkommen erwarte ich da von Sky schon. Wenigstens pro Monat ein paar Freifilme bzw. Cinema zeitweise freischalten. Es kann aber nicht sein, dass der Kunde fröhlich weiter zahlt, aber nichts mehr erhält wofür er eigentlich zahlt.
Alle Kommentare 46 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum