3. Liga geht weiter – MagentaSport im Aufwind

0
951
© Telekom / MagentaTV
Anzeige

Einige Zeit schauten Pay-TV-Abonnenten mit Sportpaketen flächendeckend in die Röhre – und bekamen nichts zu sehen. Das TV-Angebot der Telekom findet mit dem just beschlossenen Neustart der 3. Liga schrittweise zu alter Stärke zurück, bleiben wird jedoch ein Wermutstropfen.

Mit einer absoluten Mehrheit hat der außerordentliche Bundestag des DFB beschlossen, dass die dritthöchste Spielklasse im deutschen Vereinsfußball am 30. Mai in die Fortsetzung geht und sich damit den Bundesligen der DFL anschließt.

Insbesondere profitieren davon MagentaSport-Kunden, die dort alle Spiele live und in Konferenz anschauen können. Damit füllt sich das zeitweise bedenklich ausgedünnte Portfolio des Sportpakets der Telekom-Entertainmentsparte MagentaTV wieder – erste Hoffnung machte bereits vor einigen Tagen die Nachricht von der Fortsetzung der Basketball-Bundesliga im Geisterspiel-Modus. Auch die Bundesliga der Frauen wird ab 29. Mai fortgesetzt und ist bei MagentaSport zu sehen.

Wermutstropfen DEL-Saisonabbruch

Ein fader Beigeschmack bleibt jedoch für Eishockey-Fans: Der Saisonabbruch der Spielzeit 2019/20 seitens der DEL beraubt das Sportpaket der Telekom einer Meisterschaftsentscheidung – die Playoffs des Wettbewerbs können nicht stattfinden, ein Sieger wird nicht gekürt.

Das gibt es bei MagentaSport zu sehen:

  • Fußball: 3. Liga, FC Bayern.tv live sowie die Frauen-Bundesliga
  • Basketball: easyCredit Basketball-Bundesliga (BBL) inkl. Playoffs, EuroLeague, MagentaSport BBL Pokal, EuroCup und FIBA EuroBasket 2022 inkl. Qualifikation

Telekom-Kunden zwölf können MagentaSport als Einstiegs-Angebot ein Jahr kostenlos beziehen, während Nichtkunden sich für zwölf Monate binden und von Beginn an 9,95 Euro im Monat zahlen müssen.

Bildquelle:

  • dritteliga: Telekom

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum