Zwingt Sky Kunden mit CI+ Modul zum Umstieg auf Sky Q?

92
31707
Sky Q IPTV-Box
Bild: Sky

Stellt Pay-TV-Anbieter Sky alle Kunden mit alter CI+ Technik und Smartcards zwangsweise auf Sky Q um? Nach ersten Austausch-Maßnahmen im Vodafone-Kabel sind betroffene Kunden verunsichert. DIGITAL FERNSEHEN hat bei Sky nachgefragt.

Bereits seit einiger Zeit sorgt eine Umtausch-Maßnahme für Unruhe bei Sky-Kunden, die ihr Pay-TV per CI+ Modul und Smartcard beziehen: Immerhin versendete Vodafone Schreiben an Kundschaft mit entsprechendem Hardware-Setup und verkündete darin, dass aus Sicherheitsgründen ein Umstieg auf andere Hardware notwendig sei. Ein Umstieg auf einen Receiver mit neuer Smartcard oder Sky Q ist für die betroffenen Abonnenten damit Bedingung, um die gebuchten Sky-Pakete weiter im Vodafone-Kabel beziehen zu können.

Müssen schon bald weitere zufriedene Kunden mit einem linearem Sky-Empfang über CI+ Modul und Smartcard zwangsweise über die für sie teils gewöhnungsbedürftige Oberfläche von Sky Q navigieren? Trotz zahlreicher Zusatzmöglichkeiten, die es mit der aktuellen Sky-Hardware für sie gäbe, schmeckt vielen Bestandskunden der Gedanke einer Umgewöhnung nicht.

Sky-Empfang über CI+ und Smartcard: Der aktuelle Stand

DIGITAL FERNSEHEN hat bei Sky nachgefragt, wie es um die Zukunft von CI+ beim Pay-TV-Anbieter steht. Die drängendsten Fragen der Kundschaft und die Antworten, die teils im Austausch mit Vodafone gegeben wurden, gibt es hier in der Übersicht:

  • Müssen Sky-Kunden mit CI+ Modul und Smartcard ihre Hardware austauschen?

    Tatsächlich gibt es bei Pay-TV-Kunden im Vodafone-Kabel, die eine Vodafone-Smartcard zum Sky-Empfang nutzen, seit geraumer Zeit eine Umstellung auf Receiver von Vodafone oder Empfangs-Hardware von Sky wie die aktuelle Sky Q-Box. Damit soll eine missbräuchliche Verwendung der Vodafone-Smartcard mit Zugang zu Sky-Paketen durch Raubkopierer und Streaming-Piraten verhindert werden.
Ein Schreiben von Vodafone informiert Sky-Kunden im Kabel, dass sie CI+ und alte Smartcard nicht mehr nutzen können
Ein Schreiben von Vodafone macht Kabel-Kunden mit Pay-TV-Paketen von Sky klar: Ohne Receiver geht künftig nichts mehr. (Bild: Auerbach Verlag)

Wie obiges Schreiben von Vodafone an betroffene Kunden aus dem vergangenen Jahr klar belegt, gibt es für diese tatsächlich keine Möglichkeit mehr, wie gewohnt ihr Sky-Abo über den Kabelanbieter ohne Hardware-Umstellung zu beziehen. Ein Verbleiben bei der alten Vodafone-Smartcard und deren Verwendung ohne Receiver über CI+ hat laut Schreiben zur Folge, dass die Sky-Programme nicht mehr empfangbar sind.

  • Zwingt Sky all seine Kunden mit CI+ zum Umstieg auf den Sky Q Receiver?

    Nein, die Sky-Pakete bleiben über Smartcard und CI+ Modul von Sky für Kunden mit Satelliten-Empfang weiter beziehbar. Allerdings rät Sky seiner Kundschaft mit älterer Hardware zum Wechsel auf den neusten technischen Stand. Einerseits aus Sicherheitsgründen, andererseits aufgrund der zusätzlichen Möglichkeiten, die Sky Q bietet. Hier der Wortlaut von Sky:

„Es ist grundsätzlich unser Anspruch, unseren Kunden jederzeit die neueste und sicherste Technologie anzubieten, die einerseits alle Standards erfüllt und gleichzeitig zu unserem sich kontinuierlich verändernden Programm- und Produktangebot passt. Das ist mit CI+ nicht möglich und deswegen empfehlen wir unseren Kunden schon seit geraumer Zeit einen Wechsel zu Sky Q.“

  • Plant Sky CI+ nun allgemein einzustellen?

    Nein – Sky dementierte dies auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN: Eine Einstellung der Unterstützung von CI+ für den Empfang von linearem Pay-TV von Sky ist seitens des Anbieters zumindest derzeit noch nicht vorgesehen. Sat-Kunden können also weiterhin wie gewohnt ihr Sky-Programm empfangen.
  • Hat der Pay-TV-Empfang über Smartcard und CI+ noch Zukunft?

    Nicht wirklich – denn Sky gibt die entsprechende Technologie seit etwa einem Jahr nicht mehr an Neukunden heraus. Zwar können Bestandskunden ihr CI+ Modul mit Smartcards weiterhin zum Empfang ihrer Pay-TV-Pakete über Satellit nutzen, doch die veraltete Technik ist für Sky aus vielen Gründen nicht vorteilhaft.
  • Abgesehen von CI+: Wie kann Sky ohne Receiver oder Sky Q-Box empfangen werden?

Wer keinen Receiver oder eine Sky Q-Box im Wohnzimmer stehen haben möchte, muss auch als Kunde mit aktuellen Verträgen oder beim Wechsel auf Sky Q sich nicht unbedingt an eine neue Hardware und Fernbedienung gewöhnen: Über Smart TV-Geräte wie die von LG gibt es mit der Sky Q-App die Möglichkeit, auch ohne Zusatzhardware Sky zu empfangen. Die Benutzeroberfläche der App entspricht allerdings der auf der Sky Q-Box. Allerdings können Nutzer bei der gewohnten Fernbedienung und einem aufgeräumten Fernsehtisch bleiben – fast wie beim CI+ Modul, nur mit smarter Oberfläche.

Text: Richard W. Schaber; Interview: Stefan Hofmeir

Bildquelle:

  • ciplusvodafone: Auerbach Verlag
  • sky-q-iptv: Sky

92 Kommentare im Forum

  1. Auch wenn es Sky anders sieht. Ein Sky Empfang mit CI+ hab ich als Kunden mehr nutzen als mit einem Sky Q. Sei es EPG, Teletext, deutlich weniger Stromverbrauch, kein Tracking, mehr Satelliten, schnelles Fernseherlebnis staatt langsamer Receiver
  2. Warum tut man sich das an? Ich hab WOW TV (Sky Ticket) Serien + Filme im Jahresabo für 6,24 Euro monatlich abgeschlossen. Hätte ich Sport + Bundesliga dazu haben wollen, wäre das Ganze 15 Euro teurer geworden, auch OK... Dafür hab ich keine Hardware von Sky, kein Modul, keine Karte, nix... Die entsprechende App ist entweder auf dem Smart TV verfügbar, oder man nimmt z. B. n Fire TV Stick für wenig Geld. Die Smartphone u. Tabletnutzung ist auch möglich. 4K gibts weder mit einem CI+ Modul, noch über WOW, also kein Nachteil... Ja, über WOW TV gibts nur Stereo-TON, aber die Bildqualität ist inzwischen sehr gut...
Alle Kommentare 92 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum