Sony: Update für Dolby Vision ist fehlerhaft

13.02.2018, 10:05 Uhr, jk

In den USA wurden Sony-TVs schon mit einem Update für Dolby Vision versorgt. Ein Fehler, der nun dabei bemerkt wurde, könnte zu Verzögerungen in Europa führen.


Updates sollen ja eigentlich immer was Gutes sein und in Zeiten der immer mit dem Internet verknüpften Haushaltsgeräte ist man in den meisten Fällen schlichtweg auf sie angewiesen. Bei den neusten TV-Modelle von Sony hat nun scheinbar die Aktualisierung der HDR-Bildoptimierung Dolby Vision für erhebliche Probleme gesorgt.


Wie "Heise.de" unter Berufung auf "Forbes Magazine" schreibt, gibt es mit der neuen Firmware Störungen bei der Audiowiedergabe. Besonders, wenn Geräte auch noch Digital-TV zuspielen, höre man ein lautes Piepen. Bevor wir in Deutschland daher in den Genuss der Vorzüge des neuen Updates kommen, muss erst der Fehler behoben werden. Eine Hilfestellung aus dem offiziellen Forum ist, den Sound von Dolby Digital auf PCM-Stereo zu wechseln, mit dem Piepen fehlt dann aber wohl auch Mehrkanalton.

Mit Dolby Vision lassen sich dank HDR im Übrigen Videos mit höherem Kontrast übertragen und speichern. Im Gegensatz zu HDR10 ist Dolby Vision allerdings dynamisch.

  • Gefällt mir