Massive Störungen bei TV-Sendern und Internet-Anbietern – Unwetter schuld?

26
11429
© Dirk Schumann - Fotolia.com
© Dirk Schumann - Fotolia.com
Anzeige

Das über Deutschland hinweg ziehende Unwetter hat am Samstagabend vielerorts zu zahlreichen Problemen beim Internet- und Ferseh-Empfang geführt. Die Störungsmeldungen erwähnen nahezu alle gängigen Sender und Anbieter.

Zur besten Samstagabend-Fernsehzeit mehrten sich ab circa 21 Uhr vorrangig Bild-Probleme bei Sendern wie ProSieben, Sat.1, RTL und den Öffentlich-Rechtlichen, wie Zuschauer in den Sozialen Medien reihenweise berichten. Nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland waren auch andere Kanäle als auch Internet-Anbieter wie Vodafone und 1 & 1 von den wohl durch das Unwetter hervorgerufenen Störungen betroffen. Gegen 23 Uhr verringerten sich die Meldungen wieder merklich.

Auf Twitter wurden auf einem inoffizielen Vodafone-Support nicht von einem kausalen Zusammenhang mit den Witterungsbedingungen ausgegangen. Es konnte aber auf Anhieb auch kein alternativer Grund genannt werden.

Vodafone hatte bereits vor Wochenfrist in Bayern mit technischen Störungen zu tun (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Bildquelle:

  • Testbild: © Dirk Schumann - Fotolia.com

26 Kommentare im Forum

  1. An den Sendeanstalten lag es jedenfalls nicht. Vielleicht sollte man sich um einen bei Unwettern störungsfreien Empfangsweg kümmern. Der terrestrische DVB-T2 HD Empfang war nicht gestört, auch nicht die über Internet verbreiteten freenet connect Programme bei einem Telekom-Internetanschluss!
Alle Kommentare 26 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum