Premiere schließt Vertrag mit Sony Pictures

0
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Durch einen mehrjährigen Lizenzvertrag mit Sony Pictures Television International verfügt Premiere jetzt über Output-Deals mit allen großen Hollywood-Studios.

Die umfassenden Direktverträge sichern den Zugriff auf alle Top-Filme. Bereits ab Dezember 2003 profitieren Premiere Abonnenten von dem Vertragsabschluss mit Sony Pictures. Ohne Werbeunterbrechung und zum ersten Mal im deutschen Fernsehen zeigt Premiere „Panic Room“ (Erstausstrahlung: 14.12.2003) und „Spider-Man“ (25.12.2003). Zu den vielen weiteren Highlights von Sony Pictures zählen „Men in Black 2“, „Stuart Little 2“, „xXx – Triple x“, „Manhattan Love Story“, „Die Wutprobe“, „3 Engel für Charlie – Volle Power“, „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“, „Tränen der Sonne“ und das gerade in den deutschen Kinos angelaufene Action-Movie „Bad Boys 2“.
 
Neben den Produktionen der Sony-Tochter Columbia Pictures zeigt Premiere die Blockbuster von Universal, Warner, Paramount, Metro-Goldwyn-Mayer, Fox, Lucasfilm, Dreamworks und Buena Vista in deutscher TV-Erstausstrahlung. Premiere Geschäftsführer Dr. Georg Kofler: „Die Output-Deals mit allen großen US-Sudios bedeuten Hollywood komplett auf Premiere. Unseren Abonnenten können wir damit eine einmalige Blockbuster-Garantie bieten: Alle großen Filme feiern ihre Premiere im deutschen Fernsehen bei Premiere.“
 
Premiere Film präsentiert über 300 deutsche TV-Premieren im Jahr. Auf sieben Kanälen bietet Premiere Film Kinoerlebnis pur – vom Hollywood-Hit bis zum Cineasten-Geheimtipp. In den „Sieben Kinos für zu Hause“ (Premiere 1 bis Premiere 7) laufen die Filme rund um die Uhr, ohne Werbeunterbrechung und bis zu 18 Monate vor ihrer Ausstrahlung im herkömmlichen Fernsehen. Liebhaber von Originalversionen können viele Top-Filme auch im Zweikanalton genießen. Heimkino auf höchstem technischen Niveau garantieren Dolby Digital 5.1 und die Präsentation im 16:9-Format. Das Premiere Film Abo gibt es ab 18 Euro im Monat. Im Abonnement enthalten sind Premiere 1 bis Premiere 7 und der Disney Channel. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert