ZDF stellt zwei Krimi-Serien ein

18
221820
Bild: © ZDF/Corporate Design
Bild: © ZDF/Corporate Design

Weil die Öffentlich-Rechtlichen sparen müssen, setzt das ZDF den Rotstift an und diesem Zuge zwei Krimi-Serien ab.

Letzte Staffeln für zwei Krimi-Serien im ZDF angekündigt: „SOKO Hamburg“ und „Letzte Spur Berlin“ werden nicht fortgesetzt. In diesem Jahr wird das Zweite die jeweils letzte Staffel von „SOKO Hamburg“ und „Letzte Spur Berlin“ beauftragen. Die Folgen werden dann im Jahr 2024 auf den angestammten Sendeplätzen im ZDF ausgestrahlt und bilden den Abschluss der beiden Krimi-Formate.

ZDF-Krimi-Serien „SOKO Hamburg“ und „Letzte Spur Berlin“ kommen vor dem Aus nochmal zurück

ZDF-Krimi "Letzte Spur Berlin"
Für Aleksandar Radenkovic, Jasmin Tabatabai, Hans-Werner Meyer und Josephin Busch ist beim ZDF-Vorabend-Krimi „Letzte Spur Berlin“ bald Schluss. © ZDF/Oliver Feist/Marcel Wei

ZDF-Programmdirektorin Dr. Nadine Bilke: „Im Zuge einer zukunftsfähigen Programmentwicklung wird das ZDF verstärkt in Angebote für jüngere Zielgruppen investieren. Diese strategische Umschichtung hat leider auch zur Folge, dass wir uns von erfolgreichen und liebgewonnenen Programmen trennen müssen. Daher haben wir beschlossen, die Krimiserien ‚SOKO Hamburg‘ und ‚Letzte Spur Berlin‘ zugunsten der Entwicklung neuer Formate zu beenden. Der Abschied von zwei solch erfolgreichen Formaten fällt uns nicht leicht. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, den Produktionsfirmen Network Movie und Odeon Fiction und den gesamten Teams zu danken, allen voran dem Hauptcast! Ohne sie wäre der bisherige Erfolg nicht denkbar gewesen, der sich ganz sicher auch in einer gewohnt hochwertigen Abschlussstaffel wiederfindet!“

Kostengründe ausschlaggebend

Die beiden Krimi-Serien werden im Zuge eines ZDF-weiten Strategieprozesses eingestellt. Mit diesem will der Sender über ein erneuertes Programmportfolio jüngere Zielgruppen ansprechen und Menschen erreichen, die bislang das ZDF-Programm wenig oder gar nicht nutzen. Dafür sollen bis 2024 100 Millionen Euro aus dem Programm umverteilt werden.

Die „SOKO Hamburg“ läuft seit dem 27. März 2018 auf dem 18-Uhr-Sendeplatz im ZDF, den sie sich mit den Kollegen aus Potsdam teilt. 2023 wird die sechste Staffel mit 13 Folgen produziert. Bei „Letzte Spur Berlin“ wird in diesem Jahr bereits die 13. Staffel mit zwölf Folgen gedreht. Am 20. April 2012 hatte diese Serie ihre Premiere und ergänzt seither als Freitagskrimi die „SOKO Leipzig“ auf dem Sendeplatz um 21.15 Uhr.

Über viele Jahre hinweg hätten die „SOKO Hamburg“ und „Letzte Spur Berlin“ laut ZDF mit ihrer erzählerischen Qualität und Spannung zum Gesamterfolg des Senders und der Krimi-Sparte beigetragen.

Vor knapp einem Jahr hatte das ZDF bereits den Vorabend-Krimi „SOKO Kitzbühel“ eingestellt, diese Serie wurde jedoch gleichermaßen durch die neue „SOKO Linz“ ersetzt.

Quelle: ZDF

Bildquelle:

  • df-letzte-spur-berlin: ZDF
  • ZDF-Logo: © ZDF/Corporate Design

18 Kommentare im Forum

  1. Soko Hamburg ok für mich kein Ärgernis aber zweite Krimi. Schade !! Hoffentlich kommt was Niveau volles
  2. Das ZDF hat nur einen Intendanten und ich befürchte das dort Einsparungen keine komplette Folge einer Serie ausmachen dürften.
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum