Prime Video: Paramount+ und Discovery+ als neue Channels angekündigt

2
8690
Amazon Prime Video App Logo
Thomas Dutour - stock.adobe.com
Anzeige

Amazon hat einen Ausblick auf kommende Prime Video Highlights gegeben. Dazu gehört etwa der Start der Channels Discovery+ und Paramount+.

Anzeige

Prime Video will seine Auswahl an Channels mit neuen Streamingdiensten erweitern: Discovery+ wird schon demnächst bei Prime Video als zubuchbare Option für Prime-Mitglieder starten, Paramount+ folgt bald darauf. In Deutschland startet Paramount+ voraussichtlich im Dezember, vorher ist also nicht mit dem Amazon-Channel zu rechnen. Konkrete Termine nennt der Anbieter aktuell noch nicht.

Darüber hinaus haben alle Amazon-Kunden bei Prime Video stets Zugriff auf die neuesten Kinofilme zum Kaufen und Leihen. Zu den kommenden Highlights gehören laut Anbieter Marvels „Thor: Love and Thunder“, der deutsche Kinoerfolg „Guglhupfgeschwader“, „Bullet Train“ mit Brad Pitt, „Black Adam“ mit Dwayne „The Rock“ Johnson, „Ticket to Paradise“ mit Julia Roberts und George Clooney sowie die Fortsetzungen von „Schule der magischen Tiere“, „Aquaman“ und „John Wick“.

Discovery+ bald bei Prime, Paramount+ folgt später

Darüber hinaus will Amazon Investitionen in deutsche Produktionen stärken und kündigte in diesem Rahmen zahlreiche Updates und neue Titel an: Neue deutsche Original-Produktionen sind eine neue Show von und mit Joko Winterscheidt, die Sketch-Comedy Show „HILLarious“ mit Martina Hill, der Original Film „Silber“ (AT) nach der Romanreihe von Kerstin Gier, die Doku-Serie „Jan Ullrich – Der Gejagte“ über und mit Tour de France-Sieger Jan Ullrich, eine „All or Nothing„-Doku-Serie über den Weg der Fußball-Herren zur und bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022, sowie die vierte Staffel von LOL: Last One Laughing, für Prime Video erste Namen ankündigte. Im Frühjahr 2023 wird auf der Plattform außerdem der neue Til-Schweiger-Film „Lieber Kurt“ exklusiv zu sehen sein.

Weitere angekündigte Amazon Originals sind die Fantasyserie „Der Greif nach Wolfgang Hohlbein (Mitte 2023), das Reeperbahn-Gangsterepos „Die Luden“ (Frühjahr 2023), die Sebastian-Fitzek-Verfilmung „Die Therapie“ (Herbst 2023), Prime Videos erste deutsche True-Crime „German Crime Story: Gefesselt“ (Anfang 2023) und die Doku „Apache bleibt gleich“ (23.9.2022). Im November starten außerdem die zweite Staffel von „Die Discounter“, der Liebesfilm „Sachertorte“ und die Serie „Love Addicts“ mit Annette Frier. Neben der neuen Original Serie „Save Me“ (AT) verweist Amazon abschließend auf seine erste Weihnachtsserie „Friedliche Weihnachten“ am 9. Dezember. In den Hauptrollen gibt es uter anderem Valerie Huber und Uwe Ochsenknecht zu sehen.

Quelle: Amazon/ Redaktion: JN

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. Es ist sinnvoll, Paramount+ nicht noch separat, sondern im Rahmen von weiteren Aggregatoren wie z.B. Amazon anzubieten.
  2. Vorteil bei Amazon sehe ich nur, dass Inhalte direkt in Prime Video App eingebettet sind und direkt ohne weitere Paramount+ App angesehen werden kann. Ich bevorzuge dennoch aber immer die Hauseigene App.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum