„Star Trek: Picard“: Droht Amazon Prime das gleiche Schicksal wie Netflix?

16
102909
© 2019 Amazon.com Inc., or its affiliates
Anzeige

Nachdem mit „Star Trek: Discovery“ eine laufende Serie kurz vor Staffelstart von Netflix abgezogen wurde, stellt sich nun die Frage: Wird Staffel 2 von „Star Trek: Picard“ noch bei Amazon Prime Video zu sehen sein – oder macht auch der kahle Kult-Kapitän die Reise nach Jerusalem in Warp-Geschwindigkeit?

Anzeige

Die Vorfreude im Fanlager der „Star Trek“-Serie „Discovery“ verwandelte sich diesen Herbst in ungläubiges Entsetzen: Die CBS-Produktion war vor der Geburt des zu Mutterkonzern ViacomCBS gehörenden Angebots Paramount+ bei Netflix gelaufen – und verschwand nur einen Wimpernschlag vor dem Starttermin der vierten Staffel plötzlich aus dem Portofolio des Streamingdienstes. Nicht nur gab es die neuen Folgen aus Staffel 4 von „Star Trek: Discovery“ nicht zu sehen. Auch die bisherigen Episoden aus den drei vorherigen Durchgängen waren verschwunden.

Trekkies holten sich „Discovery“ zurück

So nicht mit den Trekkies: Die „Discovery“-Fangemeinschaft ging auf die Barrikaden und startete eine Petition. Schließlich bestand für viele Fans nicht einmal die Möglichkeit, Paramount+ zu abonnieren und die neuen Folgen dort zu sehen. Überraschender Weise lenkten die Verantwortlichen ein – und schickten die Staffel 4 von „Discovery“ kostenlos bei Pluto TV über den Äther. Ins Streaming-Programm von Netflix kam die Serie jedoch nicht zurück.

Nun macht sich vor dem nächsten Staffelstart im „Star Trek“-Universum wieder ein ungutes Bauchgefühl breit. Die brennende Frage: Wird Staffel 2 von „Picard“ im Februar 2022 noch bei Amazon Prime Video zu sehen sein? Oder droht auch für das „TNG“-Spinoff um den vielleicht beliebtesten Captain des Franchise eine böse Überraschung?

Picard trifft in der zweiten Staffel wieder auf Q

Auf Staffel 2 von „Star Trek: Picard“ freuen sich „Star Trek“-Anhänger dabei ganz besonders. Nicht nur wird es ein Wiedersehen mit 90s-Sexsymbol und Ex-Borgdrohne Seven of Nine (Jeri Ryan) geben, die schon in Staffel eins von „Picard“ aufgetreten war; auch John D. Lancie verkörpert seine legendäre Rolle als neckisches Überwesen „Q“ in den neuen Folgen der Star Trek-Fortsetzung mit Sir Patrick Stewart in der titelgebenden Hauptrolle.

Amazon Prime Video zeigt auch Staffel 2 von „Star Trek: Picard“

Nach der Hängepartie mit „Discovery“ gibt es im Hinblick auf „Picard“ gute Nachrichten: Amazon bestätigte DIGITAL FERNSEHEN gegenüber, dass Staffel 2 der SciFi-Serie im Februar definitiv beim Streamingdienst Amazon Prime Video zu sehen sein wird. Wie lange dies so sein wird und ob auch Jean-Luc vielleicht irgendwann umziehen muss, ließ Amazon indes offen.

In den USA ist „Picard“ bereits jetzt bei Paramount+ zu sehen.

Auch „Star Trek“-Hommage „The Orville“ zieht um

Dass sich mit dem zunehmenden Start neuer Streamingdienste die Rechtelage auf dem Markt verändert, ist kaum einem Streaming-Abonnenten verborgen geblieben. Gerade erst kommandierte Entertainment-Gigant Disney eine ganze Ladung Inhalte zurück hinter die heimischen Linien und das Lizenz-Portofolio von routinierten Rechte-Einkäufern wie Netflix lässt mittlerweile immer mehr Federn: Nachdem bereits zum Start von Disney+ die profilträchtigen Marvel-Produktionen aus den virtuellen Videotheken der Ex-Lizenznehmer und Jetzt-Konkurrenz abgezogen worden waren, wanderten erst kürzlich Serienhits von „Futurama“ bis „Prison Break“ und auch die satirische „Star Trek“-Hommage „The Orville“ von Netflix und Prime Video exklusiv in die Disney-Auswahl. Hier geht es zu dem entsprechenden DF-Artikel von letzter Woche: „Netflix und Prime verlieren Serienhits: Disney+ bedient sich auch bei Sky und RTL„.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das aber keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • APV_Star_Trek_Picard: © 2019 Amazon.com Inc., or its affiliates
Anzeige

16 Kommentare im Forum

  1. Clickbait-Artikel. Es gab eigentlich nie eine Hängepartie, den wer Mitte November 2021 bei Amazon nachfragte, bekam schon die Antwort das es geplant sei die 2. Staffel im Februar 2022 zu zeigen. Es gab auch bereits einen Prime Video Trailer hierfür. Für Staffel 4 von Discovery gab es niemals einen mit Netflix-Branding.
  2. Schicksal klingt irgendwie so, als hätte es Amazon nicht mehr in der Hand, aber wenn sie selbst den Daumen senken, dann ist es doch eine bewusste Entscheidung.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum