Die Woche: RTL prüft Formel-1-Rechte und M7 droht Discovery

1
59
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

RTL steigt in die Verhandlungen mit den neuen Formel-1-Besitzern ein, in den Verhandlungen mit Discovery droht M7 mit der Abschaltung dessen Sender. Was diese Woche sonst noch wichtig war, erfahren Sie in unserem Wochenrückblick.

Steigt RTL 2018 aus Formel-1-Übertragung aus?

Der Besitzer-Wechsel in der Formel 1 könnte für Bewegung bei denTV-Übertragungen sorgen. Denn wie Anke Schäferkordt, Chefin derMediengruppe RTL, erklärte, müsse eine Fortführung über 2017 hinaus erstgeprüft werden. Der Kölner Privatsender überträgt die Rennserie seitüber 20 Jahren. Hier lesen Sie weiter…Schwere Verhandlungen: M7 droht Discovery mit Abschaltung

Das Geld, das Discovery für die zahlreichen TV-Rechte ausgegeben hat,will der Konzern bei den TV-Anbietern zurückholen. Diese sind mit denangestrebten Gebührenerhöhungen jedoch nicht einverstanden. So auch dieM7 Group, die mit Abschaltung der Discovery-Sender droht.  Lesen Sie mehr…EuGH: Nutzer von illegalen Streams können belangt werden

In einer Grundsatzentscheidung stellte der Europäische Gerichtshof fest,dassNutzer illegaler Streaming-Angebote künftig belangt werdenkönnen.  Mehr dazu hier…
„RTL Samstag Nacht“: Starttermin für Comeback bei RTL Plus steht

Gleich zwei Serienklassiker holt RTL Plus aus der Mottenkiste zurück insProgramm, nun steht auch fest, wann die Comedy-Show „RTL Samstag Nacht“sowie das „Schloss am Wörthersee“ ihr TV-Comeback beim Nostalgie-Senderfeiern werden. Hier gehts weiter…[red]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Weg mit Formel 1 bei RTL --> alles zu DAZN und Sky. M7 sollte sich nicht von Discovery erpressen lassen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum