BluNote-Café: Woodstock

0
28
Anzeige

Folk, Rock, Blues and Soul

Zum Anlass des 40 -jährigen Jubiläums eines der größten Festivals der Musikgeschichte möchten wir Sie diesmal im BluNote-Café nach Woodstock entführen. Hier wurden Bands und Solisten bekannt, die nun als Ikonen des Folk, Rock, Blues und Soul gelten. Auch heute noch werden Musiker wie Green Day und Nine Inch Nails in Woodstock durch die regelmäßig veranstalteten Geburtstagsjubiläen zu Legenden.

The Who-At Kilburn 1977

Ein Zeitdokument der besonderen Art, vor allem aber ein Muss für jeden The Who-Fan, stellt die Erstveröffentlichung des Konzertmitschnitts „At Kilburn 1977“ dar. Der Gig, den die ehemalige Schülerband in den späteren Jahren ihrer Megakarriere und kurz vor Keith Moons überraschendem Tod eigens für Aufnahmen zu einem Dokumentarfilm von Jeff Stein gab, zählt zumindest unter Kritikern eher zu den schlechteren der Band.Spürbar ist an einigen Stellen vor allem die mangelnde Spiel- und Bühnenpraxis der vier Musiker in jenem Jahr sowie die leicht exaltierte Selbstdarstellung der Band-Mitglieder vor den Filmkameras.
 
Nichtsdestotrotz wirken The Who auch in diesem besonderen Moment souverän und werden dank professioneller Kameraarbeit zudem äußerst dynamisch in Szene gesetzt. Das Remastering des bisher unveröffentlichten 35-Millimeter-Materials ist gut gelungen, denn Kontraste und Schärfegrad der alten Aufnahmen beeindrucken über die gesamte Spielzeit und lassen so auch die starke Filmkörnung vergessen. Die DTS-Lossless-Tonspur bietet unanfechtbar guten Sound, der sich jedoch vornehmlich auf den vorderen Kanälen richtig ausbreiten kann. Die Bonussektion wartet unter anderem mit einem HD-Mitschnitt des ebenfalls unveröffentlichten „Tommy“- Gigs im London Coliseum der 1960er Jahre auf, Interviews oder Featurettes sucht man auf dieser Fan-Scheibe jedoch vergeblich.

Kommentare im Forum