Grundig GBT Club Bluetooth Lautsprecher im Test

Mobiler Klangzauber

0
1644
Grundig-GBT-Club-Vorderansicht
© Auerbach Verlag
Anzeige

Musik und Unterhaltung ist mobiler denn je. Die meisten tragen ihr Musikarchiv schon heute immer bei sich, denn nicht selten ist dieses komplett auf dem Smartphone abgelegt. Fehlt nur noch der perfekte Klang für unterwegs. Grundig bietet neue Bluetooth Lautsprecher an. Das erste Modell, den Grundig GBT Club, schauen wir uns einmal genauer an.

Anzeige

Dieser Test erschien zuerst in der Digital Fernsehen 02/2021

Auch wenn aktuell vieles in den heimischen vier Wänden passieren muss, ist nicht überall auch die passende Stereoanlage verfügbar. Egal ob beim Sport im Keller oder beim Heimwerken im Hobbyraum, ein guter Lautsprecher zum Verbinden mit dem Smartphone hat Vorteile. Der GBT Club bietet das, was viele Musikliebhaber dabei gesucht haben, ein tragbares Produkt mit leistungsfähigem Akku gepaart mit gutem Klang und einer robusten Bauform.

Wie funktioniert der Grundig GBT Club Bluetooth Lautsprecher

Der Grundig GBT Club ist ein kompakter, aber zeitgleich sicher gestalteter Bluetooth Lautsprecher. Auf der Oberseite sind fünf Bedienelemente zu finden, welche es dem Nutzer auch erlauben, das Abspielen direkt am Lautsprecher zu starten sowie die Lautstärke anzupassen. 20. Watt Leistung kann der kleine wasserdichte Lautsprecher liefern. Verbunden wird das Gerät via Bluetooth mit dem Smartphone oder einem anderen Wiedergabegerät. Dank der Bluetooth- 5.0-Technologie ist es sogar möglich, zwei IPC7 miteinander zu koppeln und somit Stereoklang zu erreichen. Diese Funktion wird True Wireless Stereo genannt. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen zählen ein USB-Anschluss, über den auch eine Handyladung möglich ist. Der im Grundig Speaker verbaute Akku ist so leistungsstark, dass er auch als Powerbank fungieren kann. Geladen wird das System über den Micro-USB-Anschluss. Ein Aux-In Anschluss erlaubt zudem, ältere MP3-Player mit dem Gerät zu verbinden. Dank des eingebauten Mikrofons ist das Gerät aber auch als vollwertige Freisprechanlage nutzbar.

Die Anschlüsse sind hinter einer Schutzkappe verborgen, damit diese auch gegen äußere Einflüsse geschützt sind. Darunter sind eine USB-Schnittstelle und ein Klinkenanschluss versteckt
Die Anschlüsse sind hinter einer Schutzkappe verborgen, damit diese auch gegen äußere Einflüsse geschützt sind. Darunter sind eine USB-Schnittstelle und ein Klinkenanschluss versteckt

So nimmt man den Grundig GBT Club in Betrieb

Die Kopplung mit einem Smartphone, Tablet aber auch dem PC oder Notebook ist denkbar einfach. Dazu wird die Bluetooth-Taste am Gerät etwas länger gedrückt und am Smartphone das Grundig Gerät im Bluetooth-Modus gesucht. Die Kopplung geschieht automatisch.

Der Grundig GBT Club überzeugt im Test

Der Klang des kleinen Mobillautsprechers überzeugt. Satte Töne mit ordentlich Bass machen Spaß beim Zuhören. Dabei muss sich der Nutzer nicht einmal Gedanken über die Akkulaufzeit machen, denn diese ist mit angegebenen 20 Stunden bei Zimmerlautstärke im Normalbetrieb ordentlich. Im Test konnten wir den Bluetooth Lautsprecher von Grundig knapp 22 Stunden ununterbrochen nutzen, bevor die Musik verstummte. Dank einer Akku-Füllstandsanzeige, signalisiert durch drei kleine LEDs neben den Bedienelementen, behält man zudem den Überblick, wieviel Akkupower noch vorhanden ist. Die Reichweite der Bluetooth-Verbindung ist ebenfalls in Ordnung. Bis zu 20 Meter kann der Lautsprecher entfernt vom Wiedergabegerät aufgestellt werden. Zwei Räume können wir uns im Test vom Lautsprecher mit dem Smartphone entfernen, bevor es zu Signalabbrüchen komm.

Grundig-GBT-Club-Tabelle

Grundig GBT Club Bluetooth Speaker ist ein kleines Allroundtalent

Der Grundig GBT Club Bluetooth Lautsprecher bietet für rund 80 Euro eine Menge Technik. Dank des riesigen Akkus liefert er nicht nur lange Musiksound, sondern kann auch Smartphones laden. Der satte Sound des Gerätes überzeugt, und auf Bässe muss bei dem Produkt auch nicht verzichtet werden.

Bildquelle:

  • Grundig-GBT-Club-Rückansicht: © Auerbach Verlag
  • Grundig-GBT-Club-Tabelle: © Auerbach Verlag
  • Grundig-GBT-Club-Vorderansicht: © Auerbach Verlag
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum