Nach Windows 10 Update-Panne: Microsoft verspricht Datenrettung

10.10.2018, 09:40 Uhr, ds

Wer durch das fehlerhafte Oktober-Update von Windows 10 Daten verloren hatte, kann aufatmen. Microsoft verspricht, dass die verlorenen Daten wiederhergestellt werden können.


Nachdem User von Datenverlust berichteten, musste Microsoft sein Windows 10 Oktober-Update "1809" schnell wieder zurückziehen. Besonders Computer mit älteren Intel-Prozessoren zeigten sich anfällig. Jetzt hat Microsoft offenbar eine Lösung gefunden und verspricht Hilfe bei der Wiederherstellung verlorener Daten. Das geht aus einem Microsoft Twitter-Feed hervor.


Von dem durch das Windows 10 Update hervorgerufenem Datenverlust betroffene Kunden werden aufgefordert, sich an den Microsoft Support ihres jeweiligen Landes wenden.
 
Wenn die Nutzer selbst noch unsicher sind, ob sie durch das Update Daten verloren haben, sollen sie am besten einen raschen Blick in das Dokumentenverzeichnis werfen. Sollten dort noch Dateien auffindbar sein, besteht kein Grund zur Sorge. Denn laut Golem.de hat der Fehler im Oktober-Update für Windows 10 nur dafür gesorgt, dass alle Dateien ungefragt in diesem Verzeichnis gelöscht wurden. Zu vereinzelten Löschungen von Daten sei es nach Microsoft nicht gekommen. 

Microsoft rät: Update nicht installieren


Trotzdem rät Microsofft derzeit weiter davon ab, das Update zu installieren. An einer neuen Version des Oktober-Updates wird bereits gearbeitet. Ein Termin steht allerdings noch nicht fest.
 
Bereits im April hatte ein Windows 10 Update für Ärger gesorgt. Es ist demnach sicherlich nicht die schlechteste Idee, regelmäßige Backups zu erstellen.

  • Gefällt mir