SWR startet neues Fahndungsmagazin "Kriminalreport Südwest"

06.01.2018, 12:01 Uhr, PMa

Der SWR hat ein neues Fahndungsmagazin: "Kriminalreport Südwest“. Neben aktuellen Fällen, bei denen die Polizei um die Mithilfe der Zuschauer bittet, spielen Präventionsthemen eine entscheidende Rolle.


Am 8. und 15. Januar laufen die ersten zwei Folgen von "Kriminalreport Südwest". Das neue Magazin des SWR beschäftigt sich mit den Themen Einbruch, Betrug, Gewaltverbrechen sowie Todes- und Vermisstenfälle aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.


Fatma Mittler-Solak moderiert die 45-minütigen Magazinsendungen, bei denen es unter anderem um aktuelle Fahndungsfälle geht, bei denen die Polizei um die Mithilfe der Zuschauer bittet. Es sollen aber auch Präventionsthemen eine entscheidende Rolle spielen, bei denen das Bewusstsein der Menschen für ihr Umfeld geschärft werden könnte. Werden so vielleicht Verbrechen verhindert?

In der ersten Folge am 8. Januar geht es um Sparkassenüberfälle in der Eifel. Die Täter waren besonders brutal und raubten mehrere Tausend Euro. Mit einem speziellen 3D-Phantombild, einer Methode, die weltweit erstmals zum Einsatz kommt, fahndet die Polizei. Ein weiterer Fall dreht sich einen Einbruch bei einer 82-jähriger Frau in Pforzheim. Mitten in der Nacht brachen Männer in das Haus der Seniorin ein, fesselten sie und gingen auf Beutezug.

"Kriminalreport Südwest" ist am 8. und 15. Januar im SWR zu sehen. Die Sendung läuft jeweils von 20.15 bis 21 Uhr.

  • Gefällt mir