Start von Red Bulls TV-Sender erneut verschoben

23.03.2016, 09:48 Uhr, buhl

Seit Jahren ist er in Planung, 2016 sollte der Fernsehsender von Red Bull endlich Gestalt annehmen. Nun wurde der für April geplante Start jedoch erneut verschoben, von mindestens einem halben Jahr ist die Rede.


Bereits 2007 hatte Red Bull Pläne eines eigenen Fernsehsenders ausgearbeitet, seitdem wurde ein Start immer wieder angedacht, doch umgesetzt wurde die Idee bislang nicht. Mit der Ankündigung im Oktober 2015, Red Bull Global TV zunächst als Online-Plattform im April zu starten, schien die Odyssee zu Ende. Doch laut der österreichischen Tageszeitung "Salzburger Nachrichten" wird der Sendestart nun erneut verschoben.


Ungenannten Quellen zufolge soll der Sender, der im Oktober im linearen TV starten sollte, frühestens in einem halben Jahr an den Start gehen. Der Getränkeriese selbst wollte die Verschiebung nicht kommentieren, als Grund werden jedoch organisatorische Schwierigkeiten vermutet.
 
Trotz der Probleme hält Red Bull an den Plänen für den Sender weiter fest: "Der gesamte Medienmarkt entwickelt sich rasant in die digitale Richtung. Wir sind heute schon auf mehr oder weniger allen digitalen Verbreitungsformen verfügbar, sehen dort auch unseren Schwerpunkt und entwickeln Red Bull TV konsequent weiter", so das Unternehmen gegenüber den "Salzburger Nachrichten".
 
Auch weiterhin geplant sind die Inhalte Extremsport, Abenteuer, Musik, Gaming und Heimatkultur, die online in Englisch, in Deutschland, Österreich und der Schweiz auch in deutscher Sprache übertragen werden soll.

  • Gefällt mir