Hintergrund • TV-Empfang übers Internet

Internetfernsehen auf dem Flachbildschirm

 erstellt am 16.09.2013 von Mike Bauerfeind
Schon lange war bekannt, dass Enigma2-Digitalreceiver mehr sind als nur reine Satellitenreceiver. Durch ihre hybriden und multimedialen Fähigkeiten eignen sie sich auch für zahlreiche weitere Anwendungen, darunter auch den Empfang von Internetfernsehen bzw. IPTV. Bisher waren die Angebote nur rudimentär und auch die Bildqualität konnte nur in den wenigsten Fällen überzeugen.
 
 

Mit der inzwischen auf praktisch allen Enigma2-Digitalreceivern implementierten Version 2.0 des Linux-Betriebssystemes Enigma2 ist es so einfach wie noch nie, IPTV und Web TV auch auf dem Flachbildfernseher im Wohnzimmer zu nutzen. Der Weg dorthin ist relativ simpel, wenn man die Sendedaten des gewünschten Streams kennt. Dann nämlich lässt sich dieser String ganz einfach als Kanal einpflegen, der dann über die Favoritenliste erreichbar ist und auch beliebig in andere Favoritenlisten eingepflegt werden kann. Doch was soll das in der Praxis bringen? Dazu ein Beispiel.

Lokalfernsehen mit der Dreambox


Viele Lokal-TV-Stationen sind nicht über Satellit empfangbar. Das schließt leider viele Direktempfangshaushalte mit Satellitenanschluss aus, denn lediglich zum Empfang des Regionalsenders wird sich wohl kaum jemand einen teuren Kabelanschluss ins Haus holen. Oftmals senden jedoch diese Stationen zusätzlich auch im Internet und sind dort als Livestream empfangbar. Nicht selten ist die Bildqualität akzeptabel und es würde durchaus Sinn machen, diesen Livestream auch über den Wohnzimmerfernseher sichtbar zu machen anstatt die Informationen aus der Region immer nur über den Webbrowser abzurufen.
 
Am Beispiel von Leipzig Fernsehen möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie diesen Stream problemlos in die Dreambox oder andere Enigma2-Geräte einpflegen. Prüfen Sie hierzu zuerst, ob Ihr Gerät bereits mit einer kompatiblen Firmwareversion ausgestattet ist. Dies erfahren Sie durch Aufruf des Informationsmenüs im Hauptmenü (Informationen/über). Achten Sie auf die Kernel-Version. Diese muss 3.2 oder höher sein. Ist die Kernel-Version noch nicht kompatibel, muss zuerst ein Update durchgeführt werden. Ansonsten können Sie den Kanal ohne weitere Umwege einpflegen. Knifflig wird es nun allerdings bei der Ermittlung der Streamadresse.

Webadresse herausfinden


Leider ist es nicht so ohne weiteres möglich, die Streamadresse des gewünschten Senders herauszufinden. Meist ist die Wiedergabe des Livestreams im Netz so tief eingebettet, dass man nicht an die gewünschte Information gelangt. Manchmal hilft eine Suche über Google weiter. Gelegentlich gibt es auch Webseiten oder Forum-Threads, wo solche Adressen "gesammelt" werden. Schließlich besteht im Notfall auch die Möglichkeit, den gewünschten Sender direkt zu kontaktieren und nach den Daten zu fragen.
 
Schließlich sollten öffentlich erreichbare Webadressen kein "Staatsgeheimnis" sein, auch wenn manche Programmanbieter ein solches daraus machen. Ein guter und gangbarer Weg ist übrigens der Blick auf die Webseite "http://database.freetuxtv.net/". Hier können Sie eine große Anzahl an IPTV-Senderadressen erfahren, darunter auch unser gesuchtes Leipzig Fernsehen. Laut der Webseite lautet die Streamadresse "rtmp://video61.kanal8.de/leipzigfernsehenlive/myStream.sdp". Diese wollen wir im folgenden auf der Dreambox sichtbar machen.

dreamboxEDIT zum Einpflegen


Laden Sie sich dazu das kostenlose Programm dreamboxEDIT herunter. Dieses erlaubt in der aktuellen Version auch das Einpflegen von IPTV und Web-TV-Programmen. Nun können Sie sich entscheiden, ob Sie den neuen Kanal in eine eigene Favoritenliste einpflegen wollen oder stattdessen den Sender in einer bereits vorhandenen Liste ergänzen wollen. Wir entscheiden uns für die zweite Variante. Wählen Sie die passende Liste und klicken dann mit der Maus in das sich öffnende Feld.
 
Nun drücken Sie die rechte Maustaste und wählen unten "IPTV und andere Streamingkanäle/Hinzufügen". Im sich öffnenden Feld tragen Sie nun die für den Sender ermittelten Daten ein und beenden die Eingabe. Der neue Kanal ist am Ende der Favoritenliste gelandet, kann aber mit der Maus auch an die gewünschte Stelle verschoben werden. Nach dem anschließenden Update steht der Kanal auf der Box zur Verfügung. Die Umschaltzeiten auf IPTV sind allerdings schon deutlich länger als Sie es von normalen Satellitensendern gewöhnt sind, daran müssen Sie sich beim Fernsehen über das Internet gewöhnen.

Internet-Streams über dreamboxEDIT einpflegen

Prüfen Sie, ob die Box über einen aktuellen Kernel (>3.2) verfügt. Nur dann kann IPTV über die normale Programm- bzw. Favoritenliste genutzt werden
Bild: Auerbach Verlag

Die Informationen in diesem Artikel basieren auf sorgfältiger Recherche und geben den Sachstand zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung wieder. Spätere Entwicklungen oder Updates sind aus diesem Grund unter Umständen nicht berücksichtigt. Für Hinweise auf möglicherweise überholte Informationen sind wir dankbar.
  • Gefällt mir

  • Am Kiosk und im Abo

DIGITAL FERNSEHEN 01/2019
DIGITAL TESTED 04/2018
HDTV 06/2018
BLU-RAY MAGAZIN 01/2019
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK Ausgabe 1/2019
AUDIO TEST 01/2019
HAUS & GARTEN TEST 01/2019
Auszeit 06/2018


 
Letzte Änderung: Montag, 16.09.2013