DAB+ Aufschaltungen und Frequenzwechsel im April

1
16701
DAB Plus Digitales Radio; © dabplus.de
© dabplus.de
Anzeige

Das Digitalradio-Angebot wächst kontinuierlich: Mittlerweile gibt es 300 regional unterschiedlich empfangbare Programme, 100 davon exklusiv via DAB+. Um von den aktuellen Aufschaltungen zu profitieren, empfiehlt sich ein Sendersuchlauf.

Anzeige

Die Aufschaltungen und Frequenzwechsel in der DAB+-Radiolandschaft konzentrieren sich diesen Monat vorwiegend auf den Norden Deutschlands. Hier war insbesondere der NDR aktiv. Unter den DAB+-News des Monats befinden sich aber auch Entwicklungen im digitalen Privatradio in Hamburg:

Neuer Privatradio DAB+-Mux in Hamburg auf Sendung gegangen

Seit vergangener Woche können sich DAB+-Hörer dort und in den angrenzenden Regionen nämlich auf zunächst elf neue Radioprogramme freuen. Vier weitere stehen schon jetzt fest. Im DIGITAL FERNSEHEN-Artikel vom 14. April lesen Sie, um welche Sender es sich handelt.

Die öffentlich-rechtlichen NDR-Hörfunkprogramm hingegen sind seit der Inbetriebnahme eines neuen Senders westlich von Bad Doberan jetzt auch südwestlich der Kühlung zu empfangen, konkret auf Block 11B (218,64 MHz). In Bad Doberan, Kröpelin, Rerik und Kühlungsborn verbessert sich der DAB+ Empfang der NDR Programme und ist jetzt auch im Haus möglich. Gleichzeitig wird die Versorgungslücke auf der B105 zwischen Rostock und Wismar geschlossen.

NDR verbessert Empfang im Osten und Süden des Sendegebiets

Radiohörer zwischen Bad Bodenteich, Brome, Wolfsburg, Meinersen und Eldingen bekommen ihre NDR Programme ab sofort in noch besserer Qualität. Der neue Sender in Uelzen-Sprakensehl versorgt Wittingen, Hankesbüttel, Wahrenholz, Wesendorf, Müden und Gifhorn. Freuen werden sich zudem die Pendlerinnen und Pendler auf der B4 zwischen Uelzen und Wolfsburg, da hier ein durchgehender DAB+ Empfang möglich wird.

Der neue DAB+ Sender in Itzehoe verbessert den Empfang zwischen Wilster, Wacken, Hennstedt, Wrist, Horst und Krempe. Auch in Hohenlockstedt und Kellinghusen sind die NDR Hörfunkprogramme auf Block 11B jetzt via DAB+ zu empfangen.

Absolut Germany seit April auf Sendung

Seit dem 1. April wird außerdem das Programm Absolut Germany der Antenne Deutschland über im Digitalradio verbreitet. Damit ist nun auch der letzte freie Platz auf dem zweiten bundesweit ausgerichteten DAB+ Multiplex gefüllt. Genau dort wird ein anderer Sender demnächst weichen müssen:

Denn für den Mai zeichnen sich bereits jetzt größere Veränderungen in der DAB+-Landschaft. Lesen hier mehr zu einer bevorstehenden Abschaltung und einem Multiplex-Umzug.

Mit Material des Digitalradio Büro Deutschland

Bildquelle:

  • dabplus2: © dabplus.de
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Wollte erst meckern, was gibt es für andere Verbreitungswege für "Digitalradio" außer DAB+? Da gibt es aber noch DRM und Radiosender, die über SAT verbreitet werden. Oder zählt Ihr Internetradio und Digitalradio im Kabelnetz auch dazu?
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum