3sat-"Kulturpalast" mit Machern von "Babylon Berlin"

11.10.2017, 18:14 Uhr, jk

Eine neue Staffel vom "Kulturpalast" mit Nina Fiva Sonnenberg startet am Samstag. Zum Start wird es um die "Roaring Twenties" des 20. Jahrhunderts gehen.


Am 14. Oktober, um 19.30 Uhr, kehrt Nina Fiva Sonnenberg aus ihrer Elternzeit zurück und begrüßt wieder Gäste auf der Couch des "Kulturpalast", nachdem Pegah Ferdoni sie während der letzten Staffel vertreten hatte. Thema wird dann sein: "Sex, Drugs und Charleston - Zurück in die 20er?"


Dabei begrüßt die Moderatorin passenderweise das "Babylon Berlin"-Regietrio, Tom Tykwer, Achim von Borries und Henk Handloegten. Die sehen in ihrer neuen, reichlich historisch angehauchten Krimi-Serie viele gesellschaftliche Parallelitäten zum Hier und Jetzt.

Den Glanz wie auch das bittere Elend der Zwischenkriegsjahre zeigt auch Ingmar Bergmans Film "Das Schlangenei" aus dem Jahr 1977. Darin ließ er David Carradine als arbeitslosen Zirkusartisten durch das Berlin der Hyperinflation irren. Jetzt bringt das Münchner Residenztheater den Film auf die Bühne. Das hat der "Kulturpalast" zum Anlass dort einmal hinter die Kulissen zu schauen.

Vorerst sind fünf neue Folgen immer samstags angesetzt.

  • Gefällt mir