Am Kiosk und im Abo • AUDIO TEST 08/2016

Rundum-Glücklich-Anlage

Bild: © Auerbach Verlag

In einer immer mehr volldigitalisierten Welt gilt alles, was analog arbeitet, bereits als "retro". Dass auch CD-Player und kabelgebundene Verstärker längst nicht zum alten Eisen gehören, will Musical Fidelty beweisen. Zusammen mit dem Lautsprecher Antal EZ von Triangle hat sich die Redaktion der AUDIO TEST eine fast analoge Anlage bestehend aus dem CD-Player M6scd und dem Verstärker M6si ins Haus geholt, um zu prüfen, wie gut sich Analog heute noch schlägt.
 
Mit 17.000 Euro kann man viel anstellen, etwa einen Kleinwagen kaufen - oder sich einen Röhrenverstärker ins Wohnzimmer stellen. Mit diesem Preis avanciert der Audio Research Reference 6 zum teuersten jemals in der AUDIO TEST getesteten Verstärker. Ob teuer wirklich gut bedeutet, erfahren Sie in der neuen Ausgabe.
 
Nicht mehr wegzudenken aus dem Alltag sind Smartphones wie das iPhone7 von Apple. Um mit den Mulitmediageräten auch mobil den besten Klang zu erleben, stellen wir gleich sechs Kopfhörer wie Onkyos H500BT, den QuitComfort 35 von Bose oder den Sennheiser Momentum Wireless ab 450 Euro vor.
 
In diesem Monat starten auch endlich die Mitteldeutschen Hifi-Tage 2016 in Leipzig. Alle Informationen zu Ausstellern, Räumlichkeiten und Lage des Veranstaltungsortes sind ebenso in der neuen AUDIO TEST zu finden wie ein Workshop zur Klangoptimierung im eigenen Wohzimmer.

Sie erhalten die aktuelle Ausgabe 08/2016 der AUDIO TEST ab sofort am Kiosk, im Abo sowie online.
 
 
Hier abonnieren
 
 
Hier Heft kaufen:
 
              
 
 
Hier Heft als ePaper kaufen:
 
                

 
 
Hier Heft als App kaufen:
 

Audio Test - epaper (PDF) für iPhone & iPad Audio Test - epaper im Amazon Shop für Android Apps Audio Test - epaper im Google Play Store Audio Test - epaper im Windows Store

 

Diese Themen finden Sie in der neuesten Ausgabe der AUDIO TEST:


MAGAZIN:

  • Mitteldeustche HiFi-Tage: Die große HiFi-Messe in Leipzig öffnet im November ihre Tore – Daten und Fakten
  • Raumoptimierung selbst gemacht: Wir erklären, wie man mit Hilfe eines Mikrofons und einer Software die eigenen vier Wände ausmessen- und so den Klang der eignene Anlage um Welten verbessern kann

TESTS:

  • Audio Research Reference 6
  • Audio-Technica ATH-ST5BT
  • Audio-Technica LP5
  • B.M.C. Audio PureVox und BDCD2
  • Bose QuietComfort 35
  • Canton Reference 9 K
  • Definitive Technology W9m W7, W Amp, W Adapt
  • Henry Audio USB DAC 128 mkII
  • Melco N1A
  • Musical Fidelity M6scd, M6si
  • Omnes Audio Monitor Nr. 4 Royal
  • Onkyo A-9050, TX-RZ3100
  • Quadral Aurum Rodan 9
  • Onkyo H500BT
  • Philips Fidelio M2L
  • Triangle Antal EZ
  • Questyle Audio CMA600i
  • Sennheiser Momentum Wireless
  • Sony MDR-1000X
  • Wharfedale Reva-1, Reva-3, Reva-C

AUDIO TEST 08/2016 in Bildern

Bild: © Cylonphoto - Fotolia.com, Auerbach Verlag
Letzte Änderung: Donnerstag, 10.11.2016