Arte im Zeichen des Hip Hops

30.03.2019, 10:50 Uhr, PMa

Beim nächsten Programmschwerpunkt widmet sich Arte der "Hip Hop Kultur" - zu sehen gibt es Konzerte von Snoop Dogg, Eminem und Co, weiterführende Webserien und Spielfilme.


Ab dem 8. April gibt es bei Arte Hip-Hop nonstop. In "Hip Hop Kultur" widmet sich Arte dem Genre nicht nur im TV, sondern auch online.


Der Programmschwerpunkt bringt Konzerte von Rap-Ikonen wie Snoop Dogg und Eminem und jungen Talenten wie der Britin Little Simz auf die Bildschirme der Arte-Zuschauer. Auch Spielfilme wie das Ghetto-Drama "Boyz 'n the Hood" sind dabei. Darin war Ice Cube erstmals im Kino zu sehen.

Zum Auftakt der Reihe "Hip Hop Kultur" gibt es am 8. April vier neue Webserien auf arte.tv/hiphop. Darin wird die Geschichte des Hip-Hop von seinen New Yorker Anfängen bis zum Europa von heute erzählt. Als weiteres Highlight kündigt Arte den ersten Langfilm von Fotografie-Star David LaChapelle, "Rize - Uns hält nichts auf!", an.

Der Kanal zeigt den Film am 12. April um 21.45 Uhr. In der Tanz-Dokumentation porträtiert LaChapelle die "Krumping"-Community im Los Angeles der 90er Jahre, die einen kreativen Gegenentwurf zu ihrer brutalen Umwelt bot.

  • Gefällt mir