Blick ins Forum: RTL-Verschlüsselung und lustige T-Shirts

12.09.2012, 13:12 Uhr, fp

Wenn es ums Geld geht, verstehen auch die Nutzer im Forum von DIGITALFERNSEHEN.de keinen Spaß. So verwundert es nicht, dass die weiterhin schwelenden Verschlüsselungspläne des Privatsenders RTL für schlechte Stimmung sorgen. Und wenn der Kanal dann auch noch keinen Spaß wegen T-Shirts mit dem Senderlogo versteht, gehen die Diskussionen erst richtig los.

RTL: Verschlüsselung und Digitalisierung kein Widerspruch


Die Sender der RTL-Gruppe gibt es in vielen deutschen Kabelnetzen nach wie vor nur verschlüsselt. Was bei vielen TV-Zuschauern für Verärgerung sorgt, ist dabei aus Sicht der Sendergruppe selbst nur logisch. Marc Schröder, der Chef von RTL-Interactive, misst dem Signalschutz in Zeiten der Digitalisierung eine hohe Bedeutung bei. Dieser sei wichtig, um das Geschäftsmodell des werbefinanzierten Fernsehens nicht zu gefährden. 


Das sieht "MiB" aus dem DF-Forum ganz anders: "Die Verschlüsselung gefährdet ja gerade das Geschäftsmodell des WERBEFINANZIERTEN Fernsehens. Denn: keine Zuschauer heißt auch keine Quoten und damit keine Einnahmen!" Einen Widerspruch in der RTL-Strategie hat "Frank Winkel" ausgemacht: "Im digitalen Kabel ist man für die Verschlüsselung und hemmt den Fortschritt. An eine Verschlüsselung in SD über Satellit trauen sie sich nicht ran, weil dann die Reichweite wegbrechen würde."
 
Und auch "Appleuser" versteht die Kabelstrategie nicht: "Wenn es wirklich so wäre, warum verschlüsseln die nicht auch die Satausstrahlung? Dann wären mir Satreceiver noch sympathischer, man mache ich einen FTA-Suchlauf und es wären ein paar unnütze Sender weniger in der Liste." Nelli22.08 stellt klar, dass die Sat-Verschlüsselung vor einigen Jahren bereits Thema war: "Das haben sie ja schon mit Entavio versucht. Hat damals nur leider keiner gekauft (Anders als jetzt HD+) und PRO7/ SAT1 hat kalte Füße bekommen und ist ausgestiegen."
 
Ein wenig Sender-Bashing betreibt "TV_WW": "Ist doch klar, die noch lebenden Gehirnzellen von arglosen Leuten müssen vor dem Signal von RTL geschützt werden bevor diese absterben... Das ist hier mit Signalschutz gemeint." Und Member "Max Orlok" fügt hinzu: "Ich halte die Inhalte der Werbesender für nicht schutzwürdig. Die Qualität, inhaltlich sowie (werbe)technisch, ist schlicht nichts wert."
 
Eine interessante Erfahrung im Hinblick auf Diskussionen im DF-Forum hat schließlich "teucom" gemacht: "Im DF-Forum wird über die ÖR gemeckert, weil man sie bezahlen muss, egal ob man sie guckt oder (angeblich) nicht. Es wird gefordert, dass die ÖR verschlüsseln sollen und nur derjenige für Programme zahlt der sie nutzen will. RTL will es genau so machen. Ergebnis: Es wird im DF-Forum gemeckert."
 
Meckern Sie auch über Verschlüsselungspläne oder können Sie die Bemühungen der Privatsender nachvollziehen? Im Onlineforum von DIGITALFERNSEHEN.de können Sie darüber jetzt diskutieren.

"Tagesschau" ab Dezember mit neuer Titelmelodie


Ganze 56 Jahre kündigte das mittlerweile berühmte ta-ta, ta ta ta taaa den Beginn der Nachrichtensendung an. Nun soll die ARD angeblich die Titelmelodie der "Tagesschau" in Rente schicken und damit ab Dezember einem neuen Sound aus Hollywood Platz machen. Zwar hat die ARD mittlerweilte klargestellt, dass die Melodie wie schon bei seinen Verjüngungen in den letzten Jahren erkennbar bleibt und von einem Komponisten in Deutschland vorgenommen wird, dennoch weckt ein möglicher Hollywood-Song die Fantasien der DF-Leser.
 
Board Ikone "Mythbuster" stellt knapp die Frage "Und wann wird der Inhalt aus den Hollywood Studios geliefert ..." Auch "teucom" scheint ein Hollywood-Vorspann nicht geheuerlich: "Ich seh schon die 'Action News' nach US-'Vorbild' für die Generation Zwei-Minuten-Aufmerksamkeitsspanne ..." Keine Probleme hat hingegen "LSD", denn er würde nicht mehr um 20 Uhr zuschauen: "Dann schaue ich eben nur noch die 'Tagesschau vor 20 Jahren', ist eh immer der gleiche Brei. Da verpasst man auch nix."
 
Zurück auf den Teppich der Tatsachen holt schließlich "Thunderball" die Diskutanten: "Der NDR gestaltet die Tagesschau zum Jubiläum um. Mit neuem Studio usw. Dass man da auch das Design verändert, wo nunmal auch die Musik dazu gehört. Ist doch wohl logisch... Vor allem weil eine Designanpassung dank HD ja eh nötig ist."
 
"Union Jack" hat hingegen noch einen ganz anderen Sound im Ohr: "Wo wir gerade dabei sind. Ich habe da so ein Lied im Kopf, weiß aber nicht wie es heißt. Vielleicht kann jemand helfen. Es geht so: Dö-dö döderödödödööö di-dö-dödödödö-diiiii. Ich komm nicht drauf, aber hat bestimmt schon jemand gehört. Ist nen Klassiker. Danke für die Hilfe." Natürlich kann "BartS" helfen: "Das war die Aktuelle Kamera. Nur sehen die Nachrichtensendungen in einer Diktatur eben etwas anders aus als in einer Demokratie."
 
Mit welcher Melodie sollte die Tagesschau ab Dezember starten? Diskutieren Sie jetzt im DF-Forum.

RTL klagt gegen "Scheiß RTL"-T-Shirts


Die Kritik am Programm des Kölner Privatsenders RTL erreicht immer wieder neue Dimensionen. Um seinem Ärger Ausdruck zu verleihen, verkaufte der Fernsehkritiker Holger Kreymeier Protest-T-Shirts mit dem Aufdruck "Scheiß RTL". Der Sender geht nun gerichtlich gegen die Shirts vor.
 
Kein Verständnis für die harte Linie des Senders hat Forum-Member "Mangels": "Wir haben immer noch Meinungsfreiheit. Meiner Meinung nach handelt es sich bei RTL nicht um eine Person, die man damit persönlich beleidigen könnte. Ist doch eher im Bereich Sache anzusiedeln. Und kann man Sachen eigentlich beleidigen?" Auch "MiB" ist gegen ein Verbot des T-Shirts: "Darf man jetzt nicht einmal mehr die Wahrheit sagen?" Und "Discone" würde gleich noch weiter gehen in der Gestaltung: "Fehlt dann nur noch auf der Rückseite ein Logo mit dem Text CI+/HD+ Nein danke!"
 
Eine andere Überlegung hat "paranox" angestellt. Denn vielleicht müsste RTL gar nicht zu solchen Maßnahmen greifen: "Die Lösung liegt so nah! Einfach besseres Programm machen." In die gleiche Kerbe schlägt Nutzer "rs-lennep": "RTL versteht 'viel Spaß', wenn es darum geht, Menschen nieder zu machen, aber keinen Spass, wenn Menschen RTL nieder machen... Spass ist, was RTL dafür hält." Ähnlich sieht es "kaback": "Der Gesetzgeber hat gesagt, dass bekannte Marken nicht so verwendet werden dürfen, dass der Ruf Schaden nimmt. Entspricht nicht die in diesem Fall beanstandete Verwendung der Marke GENAU ihrem Ruf? Wie kann sie denn da bitte Schaden nehmen?"
 
Und wenn über ein T-Shirt so viel diskutiert wird, darf die Frage von "Dotze" nicht fehlen: "Wo gibt's die T-Shirts zu kaufen? Mir gefällts. Würd ich glatt kaufen. Sehr coole Sache mit den Mülleimern. Wenn die RTL-Macher nur einen Hauch von dieser Kreativität hätten..." Und "hopper" empfiehlt: "Mal bei deren Zuschauerredaktion nachfragen, wo man die tollen T-Shirts noch bekommen kann."
 
Darf das Shirt auf keinem Wunschzettel fehlen oder kann man die Beweggründe von RTL verstehen? Diskutieren Sie darüber im DF-Onlineforum.
 
Unter dem Stichwort "Blick ins Forum" gewähren wir einen Einblick in die meistdiskutierten Themen der Community von DIGITALFERNSEHEN.de. Rund 125 000 aktive, registrierte Benutzer tauschen sich in mehr als 280 000 Threads und über 5,1 Millionen Einzelbeiträgen zu Entwicklungen der Medienbranche, Digital-TV, Heimkino und Entertainment aus und unterstützen sich gegenseitig bei der Lösung technischer Probleme. Auch Sie können nach einer kostenlosen Registrierung eigene Beiträge veröffentlichen.

 
Die in der Rubrik "Blick ins Forum" wiedergegebenen Meinungen stammen von den Lesern des Internetportals DIGITALFERNSEHEN.de und spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder.

  • Gefällt mir