[DI der Woche] Google analysiert TV-Nutzungsverhalten

03.10.2011, 10:00 Uhr, mh

Wie Google Daten über TV-Sehgewohnheiten sammeln und auswerten will, offenbart ein vom Deutschen Marken- und Patentamt veröffentlichtes Patent des Suchmaschinenexperten.


Unter dem Namen "Erstellung von Reichweiten- und Frequenzdaten für Fernsehwerbungen" erklärt Google, wie mittels Set-Top-Boxen das TV-Nutzungsverhalten analysiert wird. Festgehalten wird zum Beispiel wie häufig ein Fernsehspot ausgestrahlt und angeschaut wurde, um der werbetreibenden Industrie genauere Daten zur Reichweite ihrer Werbung geben zu können.


Darüber hinaus lässt sich mit dem beschriebenen Patent auch dokumentieren, wann zu welcher Zeit wie lange ein TV-Sender angeschaut oder wann welcher Inhalt aufgezeichnet und die Aufnahme angeschaut wurde. Googles Patent geht sogar so weit, dass jeder Tastendruck auf der Fernbedienung als Information übermittelt wird. Das Unternehmen selbst wollte auf Anfrage von DIGITAL INSIDER keine Stellungnahme zum angemeldeten Patent abgeben.


Im DIGITAL INSIDER der Woche liefert Ihnen unser gleichnamiger Branchen-Fachdienst immer am Montag exklusive Hintergründe aus der Medienbranche. Weitere Informationen zum Thema finden Sie in der gedruckten Ausgabe des  DIGITAL INSIDER, den Sie unter diesem Link abonnieren können.


  • Gefällt mir