Deutschsprachige Sender starten auf Hotbird 13 Grad Ost

17.05.2019, 12:00 Uhr, RP

Das Hotbird-Satellitensystem auf 13 Grad Ost ist für deutsche Zuschauer aber auch Kabelnetzbetreiber aus dem hiesigen Raum eher uninteressant geworden. Eutelsat will dies wieder ändern.


In den neunziger Jahren des letzten Jahrtausends aber auch zu Beginn dieses Jahrtausends waren in Deutschland viele Antennen auf Eutelsat Hotbird 13 Grad Ost ausgerichtet. Sender via Onyx TV, Viva und Viva II waren exklusiv über das Satellitensystem zu empfangen. Die Vielfalt an deutschsprachigen Sendern wurde aber kontinuierlich heruntergefahren. Abgesehen vom Schweizer Informationssender SF Info ist kein attraktives deutschsprachiges Programm mehr auf dem Hotbird System zu empfangen.


Dies könnte sich nun wieder ändern, denn am heutigen Freitag wurde ein neues Media Broadcast-Paket auf der Frequenz 11,075 GHz vertikal (Symbolrate 30000, Fehlerkorrektur FEC ¾, DVB-S2 8PSK) in Betrieb genommen. Aktuell sind darin die Sender Anixe HD, Anixe SD sowie der zum Anixe-Konzern gehörende Shoppingsender Aristo.TV zu finden. Nach ersten Infos soll es sich hierbei um ein Paket zur Bündelung von Programmen für Kabelnetzanbietern handeln. Bleibt zu hoffen, dass zukünftig auch attraktive Sender das Paket und somit die Hotbird-Position bereichern.

  • Gefällt mir