Endemol sucht Abnehmer für Pilawa-Show "Rette die Million!"

14.06.2011, 19:06 Uhr, frt

Die TV-Formatschmiede Endemol ("Big Brother") präsentiert sich seit heute erstmals auf der internationalen Licensing International Expo in Las Vegas. Noch bis zum Donnerstag (16. Juni) will Endemol hier Eigenproduktionen und Drittpartner-Lizenzen ins Ausland verkaufen.


"Der Auftritt auf der Licensing International Expo zeigt die Bandbreite unseres noch jungen Geschäftsbereichs Endemol Worldwide Brands", sagte Georg Ramme Regionaldirektor CRR Endemol Worldwide Brands am Dienstag. Vertreten ist das Unternehmen mit der Pilawa-Show "Rette die Million" sowie mit den Exoten "Bananas in Pyjamas" und "Matt Hatter Chronicles".
 
Der Kinderklassiker "Bananas in Pyjamas" ist als computeranimiertes Remake am Start. Als Puppenfilmserie wurde das Format erstmals 1992 im australischen Fernsehen ausgestrahlt. Ebenfalls am Endemol-Stand vertreten ist das Comedy-Abenteuer "Matt Hatter Chronicles". Die Animation mit 3D-Spezialeffekten soll vor allem die jüngeren Fernsehzuschauer ansprechen. Die ersten 26 Episoden hat Endemol Worldwide Brands nach eigenen Angaben bereits nach Kanada, Australien und Großbritannien verkauft.


Neben diesen kuriosen Formaten kann Endemol doch noch mit einem Highlight auftrumpfen. Die Quiz-Show "Rettet die Million" wird ebenfalls in Las Vegas präsentiert. Die in Deutschland von Moderator Jörg Pilawa moderierte ZDF-Show wurde bereits in mehr als 19 Märkte verkauft. Begleitend zu jeder TV-Ausstrahlung haben die Zuschauer mit einem "Play Along" im Internet die Möglichkeit, online mitzuspielen und ihr Wissen auf den Prüfstand zu stellen.
 
Neben diesen drei Serien vermarktet Endemol "Mecki", das Maskottchen der Programmzeitschrift "Hörzu", sowie den Comic-Vierbeiner Ludwig als Drittpartner-Lizenz "Ludwigswelt" in Deutschland. Auch die erfolgreiche Produktion "Big Brother" wird mit einer iPhone-App und 24-Stunden-Livestreams auf Sky medienübergreifend ausgewertet.

  • Gefällt mir