Europaspiele: Weniger TV-Zuschauer als 2015

02.07.2019, 10:30 Uhr, dpa/bey

Die umfangreichen Übertragungen der Europaspiele in Minsk bei Sport1 sind enttäuschend verlaufen. Vor vier Jahren waren die Anteile deutlich höher, wohl auch weil die Konkurrenz damals nicht so stark war.


Im Durchschnitt hatten die Spiele beim Free-TV-Sportsender nur 90.000 Zuschauer. Das entspricht einem Marktanteil von 0,9 Prozent und liegt nach Angaben des Senders unter dem Schnitt der Übertragungen aus Baku 2015.


Damals verfolgten im Schnitt 150.000 Zuschauer die Übertragungen und sorgten für einen Marktanteil von 1,2 Prozent. Zwar war im Sommer vor vier Jahren ebenfalls Weltmeisterschaft im Frauen-Fußball als auch U21-EM. Gerade jedoch die Junioren sorgten beim TV-Publikum dieses Jahr für Furore. Das Finale am Sonntag guckten sogar 9,2 Millionen Zuschauer (DF-Artikel vom Vortag).

Sport1 hatte an den zehn Wettkampftagen mehr als 90 Stunden live im Fernsehen und parallel im Livestream im Internet gezeigt.

  • Gefällt mir