Neuauflage Bayern gegen Arsenal live bei Sky und ZDF

15.02.2017, 09:58 Uhr, buhl

Die Auslosung zum Achtelfinale brachte für die Bayern-Fans ein Déjà-vu, geht es in der Champions League doch zum wiederholten Mal gegen den FC Arsenal. Das Hinspiel in der ersten K.o.-Runde gibt es live im Free- und Pay-TV.


Der zweite Teil der Achtelfinal-Hinspiele bringt auch den ersten Auftritt des Free-TV in der Champions League im neuen Jahr. Die Auslosung macht es möglich, dass das ZDF gleich zum Auftakt den Quotenbringer Bayern München im Programm hat. Den erneuten Auftritt gegen den FC Arsenal bekommen natürlich auch Sky-Kunden zu sehen.


Die Begegnung zwischen dem deutschen Rekordmeister und dem englischen Top-Klub ist in jüngster Vergangenheit zu einem Dauerbrenner geworden. Zum insgesamt vierten Mal nach 2005, 2013 und 2014 stehen sich die Teams in der ersten K.o.-Runde der Fußball-Königsklasse gegenüber, zudem trafen die Mannschaften 2000/01 in der damaligen Zwischenrunde und in der letzten Saison in der Gruppenphase aufeinander. Gutes Omen für die Münchener: Der FCB setzte sich dabei immer durch.
 
Beide Klubs konnten in den ersten Spielen des neuen Jahres noch nicht überzeugen, sodass von einem engen Spiel ausgegangen werden kann. Free-TV-Zuschauer können im ZDF ab 20.25 Uhr dabei sein, dann melden sich Moderator Oliver Welke und Experte Oliver Kahn aus der Allianz-Arena, Kommentator Oliver Schmidt übernimmt zum Anstoß um 20.45 Uhr das Mikro.
 
Bei Sky wird die Vorberichterstattung gewohnt früh beginnen, bereits um 19.30 Uhr geht der Pay-TV-Anbieter mit Moderator Sebastian Hellmann und unter anderem Sky-Experte Lothar Matthäus auf Sendung. Kommentieren wird das Hinspiel in der Einzelspiel-Option auf Sky Sport 3 HD Kai Dittmann, in der Konferenz auf Sky Sport 1 HD berichtet Martin Groß vom Geschehen.
 
Das zweite Spiel zwischen dem Titelverteidiger Real Madrid und dem SSC Neapel gibt es parallel in der Konferenz mit Kommentator Roland Evers, einzeln können Zuschauer das Spiel auf Sky Sport 4 HD ab 20.45 Uhr verfolgen, dort ist Markus Gaupp zu hören.

  • Gefällt mir