"Shine a Light": ZDF und 3 Sat erwerben Rechte für Rolling-Stones-Doku

14.11.2008, 12:39 Uhr, mth

Mainz - Das ZDF und 3 Sat haben gemeinsam die Ausstrahlungsrechte an dem Rolling-Stones-Film "Shine a Light" von Martin Scorsese erworben.


Die Dokumentation ist das Resultat der Zusammenarbeit zwischen einem der renommiertesten Hollywood-Regisseuren und der beständigsten Rockband aller Zeiten. "Shine a Light" wird als Free-TV-Premiere am 10. Oktober 2009 um 20.15 Uhr in 3 Sat ausgestrahlt. Der ZDF-Sendetermin steht noch nicht fest.
 
Scorseses Werk entstand im Herbst 2006 bei zwei Stones-Konzerten im Beacon Theatre in New York. Gedreht wurde mit 16 Kameras auf 35-mm-Film, von einigen der besten Kameraleuten, die Hollywood zu bieten hat: neben dem legendären Stones-Dokumentaristen Albert Maysles ("Gimme Shelter", 1970) auch der Kameramann von "There Will Be Blood", Robert Elswit.

In der fast intimen Atmosphäre des alten Broadway-Theaters wird noch einmal klar, warum Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood und Charlie Watts zu Rock-Legenden wurden. Vor einem begeisterten Publikum, zu dem auch Hillary und Bill Clinton gehören, präsentieren die Stones ihre großen Hits, aber auch weniger bekannte Songs. Gastauftritte von Christina Aguilera, der Blues-Legende Buddy Guy und Jack White ("White Stripes") machen den Konzertfilm zu einem Erlebnis.
 
Regisseur Scorsese zeigt darüber hinaus seltenes Archivmaterial und gibt Einblicke hinter die Kulissen, wo die Interessen der beiden künstlerischen Kontroll-Freaks Martin Scorsese und Mick Jagger manchmal nicht konfliktfrei aufeinandertrafen.
  • Gefällt mir