Sky wohl Sieger im Rechte-Kampf um Wimbledon

11.10.2018, 09:13 Uhr, ds

Der Markt um die Rechte an großen Sportveranstaltungen ist weiter hart umkämpft. Jetzt wird über einen weiteren großen Erfolg von Sky berichtet.


Erst in der vorherigen Woche konnte Sky seinem direkten Konkurrenten DAZN die exklusiven Rechte an den Spielen der englischen Premier League abluchsen. Jetzt berichten Medien über einen weiteren Coup des Pay-TV-Senders. So wird verlautbart, Sky hätte sich in der Bieterschlacht um die Rechte am wichtigsten Grand-Slam des Jahres: Wimbledon, durchgesetzt.


Laut "Quoten-Meter" hatten neben Sky auch die Anbieter DAZN, Amazon und Eurosport Ambitionen gezeigt, die Spiele von dem "heiligen Rasen" auf ihre Plattform zu bekommen. Die Rechte an den anderen drei weiteren Grand Slams in Melbourne, Paris und New York hält derzeit der Discovery-Sender "Eurosport". Damit der Grand Slam in London nun vermutlich bis einschließlich 2022 exklusiv bei Sky gezeigt werden darf, muss der Pay-TV-Sender nach einem Bericht von sportcal wohl tief in die Tasche greifen.
 
Wimbledon findet in der Regel zwischen Juni und Juli statt. Die meisten Top-Ligen Europas pausieren zu diesem Zeitpunkt. Auch von dieser Perspektive aus, ist Wimbledon ein echtes "Filetstück" auf dem Markt der Sport-Rechte. Man darf gespannt sein, ob Sky Deutschland den Deal in den kommenden Tagen offiziell bestätigen kann.

  • Gefällt mir