WDR und NDR sparen Kosten - Austausch bei TV und Radio

15.10.2010, 12:35 Uhr, ar

Der Westdeutsche und der Norddeutsche Rundfunk sparen Kosten, indem sie ihre jahrzehntelange intensive Zusammenarbeit im Hörfunk- und TV-Bereich weiter ausbauen. Das beschlossen die Direktoren auf einer gemeinsamen Sitzung am Freitag in Hamburg.


Im Fernsehen wird sich der Norddeutsche Rundfunk unter anderem an der WDR-Sendung "Das Schlagzeilenquiz" beteiligen. Auch beim Programmankauf wollen sich beide Häuser noch enger abstimmen und durch gemeinsamen Erwerb Kostenvorteile nutzen. Als erstes konkretes Ergebnis hat die ARD auf gemeinsame Initiative in Abstimmung mit dem Bayerischen Rundfunk ein gemeinsames Finanzierungspaket für Tier- und Naturfilme beschlossen. Damit soll die hohe Qualität in diesem bei den Zuschauern beliebten Genre erhalten bleiben. Zugleich versprechen sich die Sender durch den gemeinsamen Programmankauf Kostenvorteile.

Außerdem wollen beide Sender bei dokumentarischen Projekten enger zusammenarbeiten. So wird sich der WDR an den künftigen Dokumentationen mit Tim Mälzer beteiligen. Die WDR-Reihe "Meine Kindheit ..." wird gemeinsam  weiterentwickelt. Die Geschäftsleitungen von WDR und NDR haben darüber hinaus die Fortsetzung und Intensivierung der erfolgreichen Kooperationen im  Bereich Technik und Produktion verabredet. Dies folge der grundsätzlichen Linie innerhalb der ARD, hier insbesondere bei Planung, Beschaffung und Produktion enger und noch synergetischer als in der Vergangenheit zusammenzuarbeiten, hieß es.


Eine Ausweitung der Kooperation wurde ferner bei den Hörfunknachrichten und beim Nachtprogramm im Radio beschlossen. So wird WDR 2 von Januar 2011 an das Nachtprogramm von NDR 2 übernehmen. Die Sendung wird künftig "NDR 2 und WDR 2: Die Nacht" heißen. Zudem senden WDR 2, WDR 5 und 1 Live künftig zwischen 1.00 Uhr und 5.00 Uhr die stündlichen Hörfunk-Nachrichten des NDR. 
 
Wechselseitig übernommen werden von WDR 2 und WDR 5 sowie NDR 2 und NDR Info auch Comedy-Produktionen beider Häuser. Darüber hinaus tauschen die Sendungen "Tischgespräch" auf WDR 5 und "Der Talk" auf NDR Info Produktionen aus. Hinzu kommt unter anderem eine Kooperation zwischen 1 Live (WDR) und N-Joy (NDR) bei der Veranstaltung von Konzerten.

  • Gefällt mir