Wechsel in der IRT-Geschäftsführung

26.01.2018, 12:44 Uhr, PMa

IRT-Chef Dr. Klaus Illgner-Fehns ist bereits zu Jahresbeginn aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten. Nun wurde die Nachfolgefrage beim Münchner Institut für Rundfunktechnik geklärt.


Den jahrelangen Geschäftsführer des Instituts für Rundfunktechnik, Dr. Klaus Illgner-Fehns, zwingt seine Gesundheit zum Aufhören. Wie das IRT bekannt gab, hat er seine Tätigkeit im Institut bereits zum 31. Dezember 2017 beigelegt. Unter seiner Führung wurde unter anderem der internationale HbbTV-Fernsehstandard entwickelt, der heute in nahezu jedem Smart TV-Gerät in Deutschland enthalten ist.


Seine Nachfolge ist seit dem gestrigen Donnerstag jedoch geklärt. Michael Hagenmeyer wurde von der Gesellschafterversammlung des Instituts für Rundfunktechnik zum neuen Geschäftsführer bestimmt. Zuletzt leitete er die Stabsstelle Information und Kommunikation in der Direktion Produktion und Technik des Bayerischen Rundfunks.

Davor war er bereits Direktor Technologie und Produktion bei der ProSiebenSat.1 Media AG und Geschäftsführer mehrerer Tochtergesellschaften.

  • Gefällt mir