FRK-Kabelverband bietet Programm-Plattformen Kooperation an

3
16
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Lauchhammer – Der FRK-Kabelverband will Partnerschaften mit Programmplattformbetreibern wie Entavio und mittelständischen Free-TV-Programmen entwickeln.

Außerdem sollen Lösungen gefunden werden, wie mit Zusatzgebühren bislang frei empfangbare TV-Programme wie RTL, Pro Sieben oder SAT.1 im digitalen Kabel neben den weiterhin frei empfangbaren öffentlich-rechtlichen Rundfunkprogrammen verbreitet werden können, meldet der FRK im Vorfeld seines Kongresses am 13. und 14. November.

Gleichzeitig wollen die FRK-Kabelgesellschaften die schwächelnde Digitalisierung vorantreiben und die alte Zielmarke erreichen: Im Jahre 2010 solle die analoge Verbreitung im Kabel eingestellt werden, damit für Kabelnetzbetreiber, Kunden und Programmanbieter Planungssicherheit herrsche.
 
„Wir werden die Dynamik der mittelständischen Kabelnetzbetreiber deutlich herausstellen. Die über 8000 Unternehmen mit mehr als 12 Millionen angeschlossenen Kabelhaushalten, ergreifen jetzt die Initiative, um einen wettbewerbsfähigen und unabhängigen Kommunikationsmarkt zu gestalten und für die benötigten Investitionen im Mittelstandskabel von bis zu 4,7 Milliarden Euro für unsere Betriebe, Partner und rund 12 Mio. Kunden Planungssicherheit zu schaffen“, kündigt Heinz-Peter Labonte, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des FRK Fachverband für Rundfunkempfangs- und Kabelanlagen an. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: FRK-Kabelverband bietet Programm-Plattformen Kooperation an Warum bietet der FRK diese Kooperation an? Vor allem bezüglich der Verschlüsselung? Es geht auch anders: EWT speist die Privaten genau wie Kabel BW ohne Verschlüsselung ein. Das digitale Kabel wird für die Masse nur interessant wenn es eine Vielzahl unverschlüsselte Basisangebote gibt.
  2. AW: FRK-Kabelverband bietet Programm-Plattformen Kooperation an Der FRK ist schlicht und einfach unfähig. Kunden von FRK-Unternehmen haben jetzt und in Zukunft mit das schlechteste Angebot.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum