Deutsche Welle und BBC in Europa über DRM Digitalradio

0
21
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

London – Die Deutsche Welle (DW) und die British Broadcasting Corporation (BBC) starten am heutigen Tag einen neuen DRM-Kanal (Digital Radio Mondiale) für Europa.

Der Kanal sendet täglich 18 Stunden und präsentiert die Höhepunkte aus den internationalen englischsprachigen Programmen der DW und der BBC. Das berichtet die Deutsche Welle in einer heutigen Pressemitteilung. Die Hörer profitieren demnach außerdem von allen Vorteilen des DRM-Digitalradios wie Empfang in nahezu FM-Qualität, Text-Nachrichten und einem elektronischen Programm Guide (EPG).

Dieses erste gemeinsame DRM-Angebot von DW und BBC wird über sechs DRM-fähige Kurz- und Mittelwellensender ausgestrahlt und erreicht so den größten Teil Westeuropas, verspricht die Deutsche Welle. Das Signal decke Frankreich, Deutschland, Belgien, die Niederlande, Luxemburg und angrenzende Länder ab.
 
Das Hörfunkprogramm ist von 6 Uhr mitteleuropäischer Zeit bis 0 Uhr über Kurzwelle und Mittelwelle (1296 kHz) empfangbar. Der Kanal überträgt dabei Frequenzinformationen, so dass entsprechend geeignete Empfangsgeräte die verfügbaren Frequenzen automatisch einstellen, teilt die DW mit.
 
Der Kanal bietet einen Programm-Mix: Nachrichten aus aller Welt, aktuelle Magazine, detaillierte Hintergrundanalysen und Dokumentationen – aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport. Die Deutsche Welle bringt unter anderem die Formate Newslink, Money Talks, Living Planet, World of Music und Eurovox ein.
 
Die BBC stellt unter anderem die Sendungen Newshour, World Today, Europe Today, Sportsworld, Science in Action und Digital Planet zur Verfügung, so die DW.
 
Digital Radio Mondiale ist das digitale Rundfunksystem für Frequenzen unter 30 Megahertz auf Lang-, Mittel- und Kurzwelle. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum