Corona-Schnäppchen im Überblick Teil 2 – Was es alles gerade kostenlos gibt

0
3010
© Artur Marciniec - Fotolia.com
© Artur Marciniec - Fotolia.com
Anzeige

Viele Anbieter haben in Zeiten der Corona-Krise weitreichende Maßnahmen ergriffen, die interessierten Isolierten Gratis-Zugang zu ansonsten kostenpflichtigen Angeboten gewähren. Eine Übersicht von MagentaTV über Sky bis Joyn.

Sky: Seit knapp einer Woche ist die YouTube Kids App für alle Kunden mit Sky Q Receiver kostenlos verfügbar. Das Angebot bietet Videos zu verschiedenen Themen, die Kindern dabei helfen sollen, die Welt um sich herum zu entdecken und etwas Neues zu lernen – mit Lernvideos, Cartoons oder zum Beispiel auch Hörspielen. Die YouTube Kids App finden Sky Q Kunden in der Navigationsleiste unter dem Menüpunkt „Apps“.

Sky bietet aber auch noch andere familienfreundliche Produkte, wie etwa die linearen Sender und die auf Abruf verfügbaren Programme von Boomerang, Junior und Cartoon Network. Seit April sind auch noch die Programme von Nick Jr. und NickToons dazu gekommen.

Bereits seit Mitte März sind die Sky Cinema und Sky Entertainment-Angebote für alle Kunden einen Monat lang freigeschaltet – knapp zwei Wochen bleibt interessierten Isolierten hier also noch. Nutzer, die bereits das Sky Cinema und Sky Entertainment Paket gebucht haben, erhalten gratis zwei Filme aus dem Sky Store-Angebot.

MagentaTV: Die Telekom hat den linearen Sender #DABEI ins Leben gerufen. Er ist frei empfangbar über dabei-tv.de und für alle MagentaTV-Kunden mit exklusiven On-Demand-Inhalten bestückt. Im Programm von „#DABEI“ gibt es mit „Fit&Gesund“ ein Format, dass daheim ausharrende Zuschauer zu Bewegung, Ernährung, Yoga und Meditation berät. Für Unterhaltung sind die Bereiche Show und Entertainment vorgesehen, die mit einer Mischung aus Comedy, Konzerten, Filmen, Serien und Sport bestückt daher kommen. Gezeigt werden unter anderem Konzerte von Coldplay, Amy Winehouse und Maroon5 oder auch die deutsch-französische Comedy-Serie „Deutsch-les-Landes“ mit Christoph Maria Herbst.

Außerdem gibt es noch „Talk&News“ mit Florian Ambrosius, das Familien-Angebot „Kids@home“ und den Programm-Block „Geist&Seele“ mit Gottesdiensten und klassischer Musik. Veranstalter des Programms #DABEI ist Sporttotal.tv. Das Programm soll für vorerst zwei Monate auf MagentaTV, über die MagentaTV-App, den MagentaTV-Stick und – für alle – über dabei-tv.de angeboten werden.

Joyn+: Ähnlich wie RTL die Paywall seiner Online-Plattform TV Now ein Stück weit öffnet, bietet auch ProSiebenSat.1 bei Joyn+ ansonsten kostenpflichtige Inhalte kostenlos an – jedoch mit einem kleinen aber feinen Unterschied. In dem Premium-Angebot des Streamingdienstes sind mehr als 60 Live-TV-Sender in HD, sechs zusätzliche Pay-TV-Sender, lokale Originals, exklusive Serien und eine große Auswahl an Filmen enthalten. Wobei die erwähnten Pay-TV-Kanäle quasi hauseigen, von ProSiebenSat.1 und Discovery, kommen. Als da wären: ProSieben Fun, Sat.1 emotions, Kabel Eins Classics, Eurosport 2, Discovery Channel und Animal Planet.

Für Nutzer von Joyn Plus+ ist auch ein großer Teil der Joyn Mediathek in HD und weitgehend ohne Werbung verfügbar. Der Haken an der Sache ist hier, dass das Angebot im Gegensatz zu TV Now nach Ablauf des Gratis-Zeitraums automatisch kostenpflichtig wird.

Teil 1 gibt es hier nochmal zum Nachlesen, Teil 3 folgt demnächst.

Bildquelle:

  • Streaming-Fernsehen-Fernbedienung: © Artur Marciniec - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum