Satelliten vor dem Abheben:Hot Bird 9 und W2M startklar

0
5
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Paris, Köln – Die beiden Satelliten Hot Bird 9 und W2M der Eutelsat Communications sind für ihren Start mit einer Ariane 5 ECA Trägerrakete am 20. Dezember vom Kourou Space Centre in Französisch-Guyana aus bereit.

Darüber informiert das Unternehmen. Die zwei Satelliten sollen mit der Rakete am kommenden Samstag zwischen 22.51 Uhr und 23.50 Uhr mitteleuropäischer Zeit starten. Mit Hot Bird 9 und W2M implementiert Eutelsat ein weitreichendes Investitionsprogramm mit sieben Satelliten um seine Ressourcen im Orbit auszubauen, zu erneuern und zu sichern.
 
Dem Start der beiden Satelliten noch in diesem Jahr folgen drei weitere Starts im Jahr 2009 (Hot Bird 10, W2A und W7) sowie zwei Starts in 2010 (KA-SAT, W3B). damit steigt die Gesamtkapazität der Gruppe im All ohne die Ka-Band und S-Band Kapazitäten von 501 auf 664 operative Transponder.
 
Den von EADS Astrium gebauten Hot Bird 9 positioniert Eutelsat auf der Premiumposition für TV-Übertragungen 13° Ost. Mit fast 1 100 TV-Kanälen und mehr als 120 Millionen erreichten Haushalten in Europa, Nordafrika und im Mittleren Osten ist die Hot Bird gemessen an der Zahl der übertragenen Programme eine weltweit führende TV-Position.
 
Der Satellit ist mit 64 Transpondern bestückt, steht für einen neuen Entwicklungsschritt mit drei identischen Hochleistungssatelliten und deckt die gesamte Frequenzbreite aller 102 auf 13° Ost betriebenen Transponder ab. Hot Bird 9 trifft auf dieser Position auf den bereits 2006 gestarteten und in den Betrieb genommenen Hot Bird 8.
 
EADS Astrium/ISRO (Indian Space Agency) hat W2M gebaut. Eutelsat positioniert den Satelliten auf 16° Ost. Diese Eutelsat-Position ist Heimat von sieben wichtigen Pay-TV-Plattformen und fast 400 digitalen Sendern und gilt als eine der am schnellsten wachsenden TV-Positionen für Mitteleuropa und die Inseln im Indischen Ozean. Der Satellit ist für den Betrieb von 30 Transpondern ausgelegt. Dieser ersetzt den W2 von Eutelsat und stellt neue Kapazitäten für den weiteren Ausbau von 16° Ost bereit.
 
Der Start kann über die Eutelsat-Webseite (www.eutelsat.com) sowie via Satellit über zwei Schlüsselpositionen frei empfangen werden:
 
Hot Bird 9 auf 13° Ost
Frequenz: 10 853 MHz, Polarisation: Horizontal, Symbolrate: 27.500 Msymbol/s,
FEC: ¾
 
Atlantic Bird 3 auf 5° West
Frequenz:: 12 543 MHz, Polarisation: Horizontal, Symbolrate: 27.500 Msymbol/s, FEC: ¾[mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum