Lohnen sich Blu-ray-Neuauflagen?

10
53
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Sony wirbt mit bekannten Filmen in „Mastered in 4K“ und Disney lässt Zeichentrickfilmklassiker in Full-HD-Auflösung erstrahlen. HDTV testet mehr als 20 Blu-ray-Neuauflagen hinsichtlich ihrer Bild- und Tonqualität.

Auf dem Papier gibt es so einige Argumente, die für eine Neuveröffentlichung sprechen. Zunächst einmal wäre da die optimierte Kantenschärfe, die selbst nach dem Herunterrechnen der UHD-4K-Bilder noch erkennbar ist, was aber natürlich vom Quellmaterial abhängt.
 
Theoretisch dürfte hier also generell eine Verbesserung eintreten, zumal sich die höheren Bit-Raten der „Mastered in 4K“-Blu-rays (ähnlich Sonys „Superbit“-Reihe auf DVD) deutlich von den Datenraten der Standardveröffentlichungen abheben – gut 7 bis 10 Megabit pro Sekunde und insgesamt 5 bis 10 Gigabyte mehr pro Film reserviert Sony allein für das Bild.
 
Da sich der maximale Speicher der Blu-ray-Disc natürlich nicht erhöht, entfernte Sony Pictures sämtliches Bonusmaterial (ähnlich wie 20th Century Fox dies schon bei der „Avatar“-Blu-ray praktizierte), damit die gesamte Bandbreite für das Bild und den Ton genutzt werden kann. Nachteil für Filmfans: Auf die erweiterten Filmfassungen muss ebenfalls verzichtet werden, weshalb Sie z. B. bei den Filmen „Total Recall“ und „Illuminati“ ausschließlich die kürzeren Kinofassungen serviert bekommen.

Ein 4K-Mastering-Prozess ist seit Langem nichts Neues mehr. Viele ältere Filme werden in 4K restauriert und auf Blu-ray veröffentlicht. Auch neuere Filme erhalten bereits von Anfang an ein 4K-Master, damit ihnen die derzeit bestmögliche Bildqualität innewohnt. Bei den „Mastered in 4K“-Blu-rays handelt es sich also nicht um eine Revolution, sondern eher um eine Evolution – das Versprechen, den derzeit technisch bestmöglichen Qualitätsanspruch zu erfüllen.
 
Nahezu jeder Film bietet das Optimum in Sachen Detailschärfe und Bildkontrast und die Discs liefern sogar einen erweiterten Farbraum, sodass ausgewählte Farbtöne noch plastischer erscheinen. Unsere Analyse am HDMI-Bildmessgerät ergab, dass Bildinformationen äußerst selten mit den erweiterten Farbraumdaten versehen wurden, technisch reizt Sony mit den „Mastered in 4K“-Blu-rays das technisch derzeit Machbare aber vollkommen aus. Anders als es Sony vermarktet, lohnen sich die Discs nicht nur für Besitzer von UHD-4K-Fernsehern, sondern auch für Besitzer von Full-HD-Fernsehern, denn sämtliche Verbesserungen sind mit der herkömmlichen Full-HD-Technik erkennbar.
 
In der aktuellen Ausgabe des HDTV-Magazins analysiert die Testredaktion mehr als 20 Blu-ray-Neuauflagen, von „Mastered in 4K“ bis zum Disney-Trickfilmklassiker. Dabei decken die Testredakteure einige ungewollte Patzer der Neufassungen auf und sprechen klare Kaufempfehlungen oder -warnungen aus.
 
Die neue HDTV 6/2013 ist ab sofort überall am Kiosk, im Onlineshop (www.heftkaufen.de) oder als E-Paper auf pageplace.de und onlinekiosk.de erhältlich (Suchbegriff „HDTV“).
 

 



NEU: Ab sofort können Sie die HDTV auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften.
[red]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

10 Kommentare im Forum

  1. Es gibt Drei Punkte zu beachten: 1. Die Qualität ist in erster Linie vom Quellmaterial abhängig! zweitens. Die Qualität ist in erster Linie vom Quellmaterial abhängig!! und drittens. Die Qualität ist in erster Linie vom Quellmaterial abhängig!!!
  2. AW: Lohnen sich Blu-ray-Neuauflagen? ... wir alle wissen, dass die Trailer zum HD-TV durchweg besser ausgesehen haben, als dass, was wir tatsächlichen als HD-Produktion im TV zu sehen bekommen. Es gibt auch Ausnahmen, eine war mal ein Hitchcock auf den ÖR, welcher wohl von 70mm auf 720p konvertiert wurde. Das ist Jahre her, ein besseres Bild habe ich seit dem nicht mehr im TV gesehen ... Einen Schnipsel davon hatte ich sogar aufgehoben; als Referenz .... Die tägliche Realität sieht aber immer noch anders aus.
  3. AW: Lohnen sich Blu-ray-Neuauflagen? Dieses "4k-optimiert" ist nüchtern betrachtet nichts mehr als eine Mogelpackung. Mit 4k hat das nichts zu tun. Das Resultat ist im besten Fall einfach nur eine extrem gute Blu-ray, was die Bildqualität betrifft. Aber es bleibt eben eine Blu-Ray. "Schön, dass sie die BR seinerzeit gekauft haben. Jetzt bringen wir sie noch einmal heraus in noch besserer Bildqualität. Hätten wir auch schon vor zwei Jahren machen können, aber dann gäbe es ja jetzt keinen Anreiz diese noch einmal zu kaufen....." Das ist die Kernaussage hinter "4k optimiert".
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum