Classica mit neuem Programmkonzept

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Classica, der deutsche Fernsehsender für E-Musik, bietet seinem Publikum ab 1. Januar 2005 neue Programminhalte rund um die Welt der klassischen Musik unddes Jazz.

Anzeige

Das Format „Klassik kompakt“ präsentiert kurze Videoclips mit Höhepunkten aus Konzert, Oper, Operette und Ballett im Stil von Pop-Musiksendern. In der Sendung „Opern TV“ gestatten deutsche Opernhäuser dem Opernfan einen Einblick hinter die Kulissen aktueller Neuinszenierungen. Neu bei Classica sind außerdem Spielfilme, die im Milieu der klassischen Musik spielen. Im Mittelpunkt des Programms stehen weiterhin die weltbesten Konzerte, Opern und Ballettaufführungen sowie Jazz, Dokumentationen und Musikerportraits.
 
Die neue Primetime um 19.00 Uhr ist bei Classica ab Januar an jedem Wochentag fest für ein jeweiliges musikalisches Thema reserviert. So sind populäre Opern wie Verdis „Otello“ oder Webers „Freischütz“ jeweils samstags im Programm. Spezielle Opernproduktionen wie Wagners „Götterdämmerung“ für Kenner und Sammler haben am Mittwoch ihren festen Sendeplatz. Konzertfreunde kommen jeweils am Sonntag- und Montagabend auf ihre Kosten. Die Primetime am Freitagabend ist für Fans von Ballettaufführungen, Jazz und Musikfilmen reserviert. Dienstags präsentiert Classica klassische Themenabende. Höhepunkt im Januar ist ein Abend mit einem Portrait und Konzertmitschnitten des ungarischen Starpianisten András Schiff. Der Donnerstag schließlich ist für besondere musikalische Juwelen aus den Archiven reserviert.
 
Classica wird in Deutschland ausschließlich bei Premiere ausgestrahlt. Der Musiksender ist über Premiere Plus oder einzeln für drei Euro buchbar. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert