Heute Nacht TV-Premiere des rekonstruierten Stummfilms „La Roue“

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Arte zeigt in dieser Nacht erstmals die rekonstruierte Version des bahnbrechenden Stummfilms „La Roue“ im TV – jedoch nur eine Hälfte. Der monumentale 7-Stunden-Film von 1923 wurde seinerzeit für seine aufwendige Filmtechnik gefeiert. Den zweiten Teil zeigt der Kultursender in einer Woche. Wahlweise ist das Epos auch in der Arte-Mediathek zu sehen.

Abel Gances Meisterwerk verblüffte seinerzeit mit unglaublicher Montage- und Ausstattungstechnik sowie spektakulären Eisenbahnaufnahmen. Der französische Filmpionier zählt zu den Visionären des frühen Kinos, auf einer Stufe zum Beispiel mit der deutscher Regie-Legende Fritz Lang.

„La Roue“ ist eine sage und schreibe sieben Stunden lange Familiensaga gesponnen um die Motive des antiken Ödipus-Mythos. In Deutschland ist der Mammut-Film auch unter den Titeln „Das Rad“ und „Rollende Räder – rasendes Blut“ bekannt. Im Zentrum der Geschichte steht der Mont-Blanc-Lokomotivführer und das von ihm aufgenommene Waisenmädchen Norma.
 
Die Rekonstruktion feierte erst im September Kino-Weltpremiere, 96 Jahre nach seiner Uraufführung. Das Epos konnte über viele Jahre nur in Kurzfassungen gezeigt werden, da unter anderem Musik und einige Szenen fehlten. Diese Szenen wurden sensationeller Weise von einem Kooperationsprojekt zwischen ZDF/Arte und der französischen Kinoproduktion Pathé wieder gefunden. Ebenso so spektakulär war die Wiederentdeckung der fast 120 Stücke umfassenden Musikliste von „La Roue“ auf dessen Basis Dirigent Frank Strobel mit dem Rundfunk-Simphonieorchester die Filmmusik neu inszenierte.
 
Die ersten knapp vier Stunden von „La Roue“ laufen in der heutigen Nacht auf Dienstag um 23.55 Uhr bei Arte. Die gut drei Stunde lange zweite Hälfte des eigentlich als Vierteiler ausgelegten Meisterwerks läuft in genau einer Woche dann um 0.05 Uhr. Der Kultursender bietet den Film auch im Rahmen seiner Stummfilm-Sektion seiner Mediathek an. Dort sind bereits jetzt beide Teile noch bis zum 10. November abrufbar.[bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert

Please enter your comment!