WDR macht auf Dackel-Kenner

1
53
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Von Dackelblick bis Drohgebärde geht es in der Sendung „Hunde verstehen!“. Die startet im August im WDR Fernsehen.

Was tun, wenn der Hund an der Leine zerrt, jede Begegnung mit anderen Vierbeinern zum Alptraum wird und der gemeinsame Alltag für Hund und Halter mehr Stress als Spaß bedeutet? Hundecoach Andreas Ohligschläger kennt Antworten auf viele dieser Fragen und hilft ab dem 12. August beim „Hunde verstehen!“ im WDR Fernsehen.

„Häufig führen Inkonsequenz und übermäßige Fürsorge zu Missverständnissen. Viele Hundebesitzer wirken auf ihre Vierbeiner völlig unberechenbar – und umgekehrt. Genau das führt immer wieder zu Konflikten und Problemen“, weiß Andreas Ohligschläger aus seiner langjährigen Erfahrung als Hundecoach und Betreiber einer Hundetagesstätte in Eschweiler bei Aachen.
 
Hundecoach Andreas Ohligschläger weiß, wie Hunde ticken In der neuen WDR-Sendung „Hunde verstehen!“ ist Andreas Ohligschläger in Nordrhein-Westfalen unterwegs und unterstützt Hundehalter, ihre Hunde richtig zu verstehen und Probleme wieder in den Griff zu bekommen.
 
In der ersten Folge besucht er Anja aus Dortmund, deren Französische Bulldogge „Pascha“ sie und ihren Alltag dominiert. Mit der Unterstützung von Andreas Ohligschläger möchte Anja das wieder ändern. In Folge zwei reist der Hundecoach in die Eifel zu Hovawart-Rüde Jack, der seine Halterin Manuela so stark kontrolliert, dass sie sich in Haus und Garten nicht mehr frei bewegen kann.
 
„Hunde verstehen! – Mit Andreas Ohligschläger“ läuft am Montag, 12.08.2019 und 19.08.2019, 22.10-22.40 Uhr im WDR Fernsehen.

[tk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum