David Bowie im Kino: „Moonage Daydream“ startet heute

0
403
David Bowie in rotem Dunstschleier
Foto: Universal Pictures
Anzeige

Brett Morgen hat mit „Moonage Daydream“ einen ganz besonderen Film über David Bowie geschaffen. Ab heute läuft das Werk in den Kinos.

Anzeige

„Moonage Daydream“ ist der erste Film, der die offizielle Zustimmung von David Bowies Nachlass erhalten hat, betont der Verleih. Das David Bowie Estate hatte dem Filmemacher Brett Morgen („Cobain – Montage of Heck“) Zugang zu den Archiven gewährt. Morgen hat daher Unmengen an Material sichten und durcharbeiten können und alte Aufnahmen der Musiklegende zu einer Collage neu zusammengeschnitten, bearbeitet, verfremdet.

„Moonage Daydream“ lässt dabei den 2016 verstorbenen David Bowie über das montierte Archivmaterial selbst zu Wort kommen und enthält 48 Musiktitel, die aus ihren original Stems gemischt wurden, wie der Verleih ankündigt.

Seine Weltpremiere feierte der Film in diesem Jahr bei den Filmfestspielen in Cannes, wo er überwiegend positive Kritiken erhalten hatte. Ab dem 15. September ist „Moonage Daydream“ nun in den Kinos als Event-Start zu sehen. In vielen Kinos ist der Film am Donnerstag und Sonntag zu sehen. Weitere Informationen findet man auf der Website des Verleihs Universal Pictures, wo man außerdem recherchieren kann, welche Kinos in der Nähe den Film im Programm zeigen. Über den Trailer kann man sich einen ersten Eindruck verschaffen:

Quelle: UPI/ Just Publicity

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum