[IBC 2011] Media Broadcast: Internet-Abrufdienste im EPG

0
29
Streaming Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

Der Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche Media Broadcast stellt zur IBC 2011 in Amsterdam eine neue Lösung für HybridTV vor. Lineare und webbasierte Inhalte würden zu einer neuen Fernseherfahrung verschmelzen.

Anzeige

Über einen Barkerkanal werden zusätzliche Service-Informationsdaten (SI-Daten) übertragen, die auf Online-Portale oder Live-Streams verschiedener Inhalteanbieter verweisen. Diese erscheinen dann als weitere Programmangebote in der EPG-Sendeliste digitaler Hybridempfänger, teilte der Dienstleister für Bild- und Tonübertragungen Media Broadcast am Donnerstag mit.
 
Abrufbar sind die Programmangebote dann über die Fernbedienung des Fernsehgeräts oder des Hybrid-Empfängers. Durch einfaches „Zapping“ verschmelzen lineare und webbasierte Inhalte zu einer einheitlichen, neuen Fernseherfahrung – ganz ohne Medienbruch, so der Dienstleister.

Diese innovative Anwendung unterstützt den Hybrid-TV-Standard HbbTV und kann über alle Rundfunkübertragungswege Satellit, Kabel und Terrestrik verbreitet werden. Die Lösung sei offen und diskriminierungsfrei und könne als Erweiterung bestehende Hybrid-Strategien ergänzen.
 
Das Tochterunternehmen der TDF-Group verbinde das Angebot mit den Lösungen für das Segment IP-basierter Verteilsysteme. 24/7-Live-Streaming und On-Demand-Dienste werden unterstützt, Signalaufbereitung, Encoding, Encryption, Aufbau und Betrieb von Redaktionssystemen und Playlisten bis zur Verteilung von IP-Content auf multimediale Endgeräte werden abgedeckt. [nn]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum