Fuchs tritt Dienst als erster Direktor der MA HSH

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Norderstedt – Thomas Fuchs hat heute seinen Dienst als Direktor der MA HSH angetreten. Der Medienrat hatte den 42-jährigen Juristen bereits am 31. Oktober 2007 gewählt.

Anzeige

„Die MA HSH will erste Adresse für Unternehmen des audiovisuellen Sektors in Hamburg und Schleswig-Holstein sein und mit ihnen neue Ideen und Strategien für wirtschaftlich tragfähige Geschäftsmodelle entwickeln“, gab Fuchs die Marschroute für seine Amtszeit von zunächst fünf Jahren vor.

Erneut bekräftigte Fuchs den Anspruch der MA HSH, als Zwei-Länder-Anstalt auch bundesweit eine wichtige Rolle im Kreis der Landesmedienanstalten zu spielen. „Dafür werde ich mich gemeinsam mit dem Medienrat stark machen“, so Fuchs weiter. Zugleich will der Direktor der MA HSH eine Landesmedienanstalt, die ein offenes Ohr für Fragen der Bürger zu Radio und Fernsehen hat.
 
Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann studierte der gebürtige Hamburger Fuchs Jura, Europäisches Recht und Philosophie in Hamburg und Brüssel und absolvierte ein Master-Studium am Zentrum für Europäische Rechtspolitik in Bremen. Nach freiberuflicher Tätigkeit als Rechtsanwalt trat Fuchs 1996 in den Staatsdienst der Freien und Hansestadt Hamburg ein.
 
Dort arbeitete er u.a. im Bereich Medienpolitik als Rundfunkreferent und bis 2001 als persönlicher Referent des Wirtschaftssenators. Von 2001 bis 2004 leitete Fuchs die Präsidialabteilung der Behörde für Wissenschaft und Forschung und verantwortete dort u.a. die Gründung des Mediencampus Finkenau und der Hamburg Media School. Seit März 2004 war er als Leiter der Abteilung Theater, Musik und Bibliotheken in der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg tätig, seit Herbst 2005 auch als Vorstand der Stiftung Elbphilharmonie. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum