Kai Ebel und Co. nun doch weiter im Formel 1-Einsatz

0
11984
Formel 1-Reporter Kai Ebel
TVNOW / Lukas Gorys
Anzeige

Formel 1-Ruhestand adé: Fernsehsender RTL setzt bei den ersten beiden von insgesamt vier Formel-1-Übertragungen auf die bewährten TV-Kräfte um Kai Ebel.

Bei den Rennen in Imola am 18. April und in Barcelona am 9. Mai sind nach dpa-Informationen neben dem bekannten Boxenreporter wieder Moderator Florian König sowie die Kommentatoren Heiko Waßer und Christian Danner im Einsatz. Beide Sendungen sollen wegen der Corona-Pandemie in Köln produziert werden. Danner ist eigentlich schon zu Sat.1 gewechselt, um dort die Formel E zu kommentieren (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Solange es aber zukeinen Terminkollisionen kommt, kann der Kommentator, auf diese Weise auch die Formel 1-Übertragungen bei RTLbegleiten.

Bis zum Ablauf der vergangenen Saison hatte RTL 30 Jahre lang die Formel 1 im Free-TV übertragen, verlor aber im Vorjahr das Wettbieten um die Medienrechte der wichtigsten Motorsport-Serie gegen Sky. Ende des vergangenen Jahres feierten Kai Ebel und Co. dementsprechend auch schon ihren Abschied von Formel 1. Der Pay-TV-Sender zeigt in dieser Saison 19 der 23 Rennen exklusiv für seine Kunden und verkaufte zudem vier Übertragungen per Sub-Lizenz an RTL.

Neben den Rennen in Imola und in Barcelona überträgt der Free-TV-Sender auch jene in Monza (12. September) und Sao Paulo (7. November).

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • df-kai-ebel: RTL

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum