O2-Chef: Handy-Tarife werden mit E-Plus-Übernahme nicht teurer

28
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die geplante Übernahme von E-Plus durch O2 bringt Bewegung in den Mobilfunkmarkt. Die Preise für Handy-Tarife des Anbieters sollen laut O2-Chef René Schuster dadurch aber nicht steigen. Zudem gibt er sich zuversichtlich, dass die Behörden der Übernahme zustimmen.

Trotz der Bedenken des Bundeskartellamtes sieht O2-Chef René Schuster den geplanten Zusammenschluss mit dem Konkurrenten E-Plus nicht in Gefahr. „Wir sind zuversichtlich, dass die Behörden zustimmen, weil ein dritter starker Spieler den Wettbewerb in Deutschland im Sinne der Kunden fördert“, sagte Schuster der „Bild“-Zeitung (Montag). Die Handy-Tarife würden nach der milliardenschweren Übernahme nicht erhöht.

Bei der Fusion droht Widerstand vom Bundeskartellamt. „Die Verringerung von vier auf drei Anbieter ist wettbewerbsrechtlich alles andere als ein Selbstläufer, zumal gerade E-Plus in der Vergangenheit beim Preiswettbewerb besonders aktiv war“, sagte Bundeskartellamts-Präsident Andreas Mundt vergangene Woche der Nachrichtenagentur dpa gesagt.
 
„Wir sehen natürlich auch den hohen Investitionsbedarf in der Branche und den daraus resultierenden Konsolidierungsdruck. Hier steht eine sehr sorgfältige Prüfung an.“ Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) forderte: „Der Preiswettbewerb muss bleiben, es darf keine Kostenspirale nach oben geben.“ Der niederländische Mutterkonzern KPN hatte den 8,1 Milliarden Euro schweren Verkauf von E-Plus an Telefónica Deutschland vergangene Woche angekündigt. [dpa/fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

28 Kommentare im Forum

  1. AW: O2-Chef: Handy-Tarife werden mit E-Plus-Übernahme nicht teurer Ach der Herr Schuster schwätzte schon viel, wenn der Tag lang war. Vor allem zu einem Zeitpunkt, wo die Mutterkonzerne schon lange miteinander sprachen. Eigentlich aus jetziger Sicht, im Nachgang mal so überschlagen, seit mindestens Herbst vergangenen Jahres. In Ergebnis dessen oder als Vorbereitung, wurde ja blau.de, welches zuvor direkt KPN gehörte, E-Plus unterstellt. Klick.
  2. AW: O2-Chef: Handy-Tarife werden mit E-Plus-Übernahme nicht teurer Kaum wollen die fusionieren, schon fällt hier das o2-Netz aus... o2 Live Check gibt aus: "Hier in der Nähe wird gerade an einer unserer Basisstationen gearbeitet." Na da bin ich ja mal gespannt, ob anschließend 3G und/oder 4G verfügbar sein werden (bisher gab es hier von o2 nämlich nur EDGE).
  3. AW: O2-Chef: Handy-Tarife werden mit E-Plus-Übernahme nicht teurer Ganz genau. Denn notfalls geht man nach dem Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? Wobei da der Schwätzer zwar ein anderer war, aber auf den Konzern bezogen, stimmt es dann wieder in Vergleich zu heute. Darum merke: Was heute irgendein CEO faselt (auch ex Vodafone-CEO hinsichtlich Festnetz und LTE), hat morgen oftmals keinen Bestand mehr. Oder jener leidet dann an plötzlicher Amnesie.....
Alle Kommentare 28 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum